BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© News5/Ittig
Bildrechte: News5/Ittig

Die A73 zwischen Coburg und Eisfeld-Süd war fast die ganze Nacht gesperrt. Ursache war ein Lkw, der auf der spiegelglatten Fahrbahn umgekippt und quer auf allen Fahrspuren zum Liegen gekommen war.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Laster umgekippt: Stundenlange Sperrung der A73 bei Coburg

Auf schneeglatter Fahrbahn ist auf der A73 bei Lautertal im Landkreis Coburg ein Lastwagen ins Schleudern geraten und umgekippt. Der Unfall verursachte eine stundenlange Sperrung. Es entstand ein Schaden von mindestens 100.000 Euro.

1
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Ein verletzter Lastwagenfahrer, eine siebenstündige Sperrung der Autobahn und mindestens 100.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Lastwagen-Unfalls auf der A73 bei Lautertal im Landkreis Coburg am Freitagabend.

Fahrer des Lastwagens eingeklemmt und verletzt

Der Lasten samt Anhänger war nach Polizeiangaben bei heftigem Schneeschauer und spiegelglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und auf die Seite gekippt. Laster und Anhänger blockierten die komplette Fahrbahn. Der 57 Jahre alte Fahrer wurde eingeklemmt und musste von Polizei aus dem Führerhaus befreit werden. Rettungskräfte brachten den Mann ins Krankenhaus. Er erlitt eine Kopfplatzwunde und kleinere Schnittverletzungen.

A73 bei Coburg nach Unfall sieben Stunden lang gesperrt

Die A73 Richtung Suhl musste für sieben Stunden gesperrt werden. Solange dauerte die Bergung des Lastwagens mit Anhänger. Geborgen wurde das Gespann von einem 60-Tonnen-Kran. Laster und Anhänger mussten aufgestellt werden. Ein Tieflader transportierte das Fahrzeug ab. An dem Fahrzeug entstand laut Polizei mindestens 100.000 Euro Schaden. Erst am frühen Morgen, gegen 03.00 Uhr, konnte die A73 für den Verkehrs freigegeben werden.

© News5/Ittig
Bildrechte: News5/Ittig

Auf schneeglatter Fahrbahn ist auf der A73 bei Lautertal im Landkreis Coburg ein Lastwagen umgekippt. Der Unfall verursachte eine stundenlange Sperrung. Es entstand ein Schaden von mindestens 100.000 Euro.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!