BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Langzeitstudie: Passau ist Starkregen-Hauptstadt | BR24

© Raimund Kutter/picture-alliance/image-broker

Überschwemmung in Passau im Jahr 2013

Per Mail sharen
Teilen

    Langzeitstudie: Passau ist Starkregen-Hauptstadt

    Die Stadt Passau ist am meisten von Starkregenfällen betroffen. Das gilt laut einer Studie zumindest für 2002 bis 2017. Laut Wetterexperten hatten andere Städte im Untersuchungszeitraum aber einfach nur Glück.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Passau ist die in den vergangenen Jahren am schwersten von Starkregen getroffene Stadt des Freistaats. Das geht aus einer Langzeitanalyse der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und des Deutschen Wetterdienstes hervor. Deren Untersuchungen beziehen sich auf Schäden, die durch sintflutartige Regenfälle von 2002 bis 2017 verursacht worden waren.

    Gut ein Fünftel der Wohnhäuser mit Schäden von fast 12.000 Euro

    Demnach traf es die Stadt am Zusammenfluss von Inn und Donau am häufigsten: Mehr als ein Fünftel der Wohnhäuser - im Schnitt 208 von 1.000 Wohngebäuden - wurde durch extreme Regenfälle in Mitleidenschaft gezogen. Der Durchschnittsschaden belief sich auf 11.862 Euro.

    Insgesamt bezifferte der GDV die Starkregenschäden in Bayern auf 1,5 Milliarden Euro.

    Außerhalb Niederbayerns nur Erlangen betroffen

    Vier der fünf von 2002 bis 2017 am stärksten getroffenen Städte und Kreise liegen in Niederbayern: Neben Passau sind das die Kreise Rottal-Inn und Kelheim sowie die Stadt Straubing. Die nicht-niederbayerische Ausnahme war Erlangen. Typische Schäden sind vollgelaufene Keller und nasse Wände.

    Niederbayerische Pechsträhne muss nicht anhalten

    Die Studie bedeutet aber nicht, dass das auch in Zukunft so bleiben müsste: Laut dem Wetterdienst-Experten Andreas Becker zeigen Untersuchungen, dass jeder Ort in Deutschland quasi gleich stark von solch gefährlichen Regenmengen bedroht ist. "Gegenden, die im Untersuchungszeitraum nur wenige Schäden durch Starkregen erlebten, haben bislang schlicht Glück gehabt."