BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Vifogra
Bildrechte: Vifogra

Diese erste Kollision mehrere Lkw löste den Stau aus.

Per Mail sharen

    Lange Staus auf der A3 nach Lkw-Unfällen

    Kilometerlang haben am Mittwochnachmittag Verkehrsteilnehmer auf der A3 bei Regensburg im Stau gestanden. Grund waren gleich zwei Kollisionen mit mehreren beteiligten Lkw. Die Autobahn musste immer wieder gesperrt werden.

    Per Mail sharen
    Von
    • Guido Fromm

    Auf der A3 im Raum Regensburg haben gleich zwei Lkw-Kollisionen für lange Staus gesorgt. Auslöser war zunächst ein Unfall zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Ausfahrt Regensburg-Universität in Fahrtrichtung Passau, an dem drei Lkw beteiligt waren. Es entstand ein hoher Sachschaden, so die Polizei.

    Zweiter Unfall im Rückstau

    Für die Bergung der Lastwagen musste die Autobahn immer wieder kurzzeitig gesperrt werden, was einen kilometerlangen Rückstau verursachte. In diesem Stau stießen auf der Autobahnbrücke bei Sinzing dann erneut drei Lkw zusammen. Einer der Fahrer wurde verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Für seinen Lkw musste ein Ersatzfahrer organisiert werden, der das Fahrzeug wegbrachte.

    Die Bergungsarbeiten an den Unfallstellen dauerten bis zum Abend an. Der Stau reichte im Maximum bis zur Ausfahrt Laaber zurück.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!