Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Landwirtschaftliche Maschinen in Brand geraten | BR24

© Feuerwehr Kitzingen

Landwirtschaftliche Maschinen in Brand geraten

Per Mail sharen
Teilen

    Landwirtschaftliche Maschinen in Brand geraten

    Die Feuerwehr Kitzingen musste gleich mehrfach wegen brennenden Erntemaschinen zum Löschen ausrücken. Ursache für die Brände ist die große Hitze.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Vergangenen Mittwoch wurden die Kitzinger gemeinsam mit der Stadtteilfeuerwehr Repperndorf zu einem vermeintlich brennenden Mähdrescher alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich in der Nähe der GWF parallel zur B8. Der Landwirt konnte durch Einsatz mehrerer Feuerlöscher den Brand soweit eindämmen das hier eine Ausbreitung auf das abgeerntete Feld verhindert werden konnte. Die Feuerwehr löschte und kühlte den Motorraum und kontrollierten das Feld auf weitere Brandnester. Insgesamt waren 25 Einsatzkräfte und drei Fahrzeuge vor Ort.

    Mähdrescher in Flammen

    Dienstagnachmittag wurde die Kitzinger Feuerwehr erneut zu einem brennenden Mähdrescher gerufen. Die Einsatzstelle befand sich diesmal neben der Verbindungsstraße Kitzingen-Kaltensondheim in Höhe der A7 auf Gemarkung Kitzingen. Dort brannte das Stroh auf weiten Teile des bereits abgeernteten Ackers. Ausgegangen war der Brand von einer defekten Strohpresse. Drei Feuerwehren waren mit 30 Mann und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Die Hitze machten die Löscharbeiten sehr schwierig und anstrengend.