BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Kulmbach: Landrat Söllner und Bürgermeister in Quarantäne | BR24

© picture alliance/Nicolas Armer

Hat mit einem infizierten Mitarbeiter an einer Sitzung teilgenommen und muss nun in Quarantäne: Kulmbachs Landrat Klaus Peter Söllner.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kulmbach: Landrat Söllner und Bürgermeister in Quarantäne

Weil sie gemeinsam mit einem infizierten Mitarbeiter des Landratsamtes an einer Sitzung des Kreisausschusses teilgenommen haben, befinden sich Landrat Klaus Peter Söllner und einige Bürgermeister aus dem Landkreis Kulmbach nun in Quarantäne.

Per Mail sharen

Weil ein leitender Mitarbeiter des Kulmbacher Landratsamts positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, müssen zahlreiche Mitglieder des Kulmbacher Kreistags in häusliche Quarantäne. Wie das Landratsamt Kulmbach mitteilt, gehören dazu sowohl Landrat Klaus Peter Söllner (Freie Wähler), dessen Stellvertreter Jörg Kunstmann (CSU), sowie zehn Kreisräte und weitere Mitarbeiter des Landratsamtes. Insgesamt seien 20 Personen betroffen, heißt es aus dem Landratsamt auf Nachfrage des BR.

Bürgermeister aus dem Landkreis Kulmbach in Quarantäne

Gemeinsam haben sie am Montag an einer Sitzung des Kreisausschusses teilgenommen, bei der auch der mit dem Coronavirus infizierte Mitarbeiter anwesend war. Unter den Kreisräten, die nun in Quarantäne sind, befinden sich auch Bürgermeister aus dem Landkreis Kulmbach. Darunter Gerhard Schneider aus Himmelkron, Doris Leithner-Bisani aus Ludwigschorgast, Werner Burger aus Grafengehaig und Anita Sack aus Ködnitz.

Kulmbachs Landrat Söllner im Homeoffice

Landrat Söllner wolle nun 14 Tage lang von zuhause aus die Dienstgeschäfte weiterführen. Die Vertretung im Landratsamt übernimmt solange Regierungsdirektorin Kathrin Limmer.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!