Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Landkreis Main-Spessart: Pamela Nembach will Landrätin werden | BR24

© Anke Gundelach/BR-Mainfranken

Der SPD Kreisverband Main-Spessart schickt Pamela Nembach als Landratskandidatin ins Rennen. Die 43-jährige Lehrerin unterrichtet am Gymnasium Marktheidenfeld. Am 15. März sind in Bayern Kommunalwahlen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Landkreis Main-Spessart: Pamela Nembach will Landrätin werden

Der SPD Kreisverband Main-Spessart schickt Pamela Nembach als Landratskandidatin ins Rennen. Die 43-jährige Lehrerin unterrichtet am Gymnasium Marktheidenfeld. Am 15. März sind in Bayern Kommunalwahlen.

Per Mail sharen
Teilen

Nembach unterrichtet Französisch, Deutsch und Ehtik am Marktheidenfelder Gymnasium. Sie wohnt in Marktheidenfeld-Glasofen. Die 43-Jährige ist bereits Vorsitzende des Marktheidenfelder SPD-Ortsvereins und stellvertretende Kreisvorsitzende. Die Nominierungsversammlung für Pamela Nembach wird am 7. September sein.

Drei Bewerber konkurrieren um die Nachfolge von Landrat Schiebel

Um das Amt des Landrats bewerben sich neben Nembach Sabine Sitter aus Gräfendorf und Christoph Vogel aus Karbach. Sabine Sitter tritt für die CSU an. Bei der Landratswahl 2014 unterlag sie Amtsinhaber Thomas Schiebel. Die Freien Wähler haben Christoph Vogel nominiert.

Die Wahl wird spannend, weil Thomas Schiebel von den Freien Wählern nach zwölf Jahren nicht mehr antreten wird. Am 15. März sind in Bayern Kommunalwahlen.