| BR24

 
 

Bild

Der Landkreis Lichtenfels gehört zu den Gewinnern beim Wettbewerb "Klimaaktive Kommune 2018".
© Hearts&Minds/DIFU

Autoren

BR24 Redaktion
© Hearts&Minds/DIFU

Der Landkreis Lichtenfels gehört zu den Gewinnern beim Wettbewerb "Klimaaktive Kommune 2018".

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat den Landkreis Lichtenfels gestern mit dem deutschlandweiten Preis "Klimaaktive Kommune 2018" ausgezeichnet. Die oberfränkische Stadt wurde in der Kategorie "Kommunale Klimaaktivitäten zum Mitmachen" für ihre Informations- und Mitmach-Kampagne "20 Jahre Lichtenfelser Sonnentage" gewürdigt, wie das Ministerium in Berlin mitteilte.

"Klimaaktive Kommune": Bundesweit zehn Preisträger

Die Preise sind mit jeweils 25.000 Euro dotiert, insgesamt gab es bundesweit zehn Preisträger unter den 81 Bewerbern. Ausgezeichnet wurden laut Ministerium "vorbildliche Leistungen bei der Einsparung von Treibhausgasen oder der Anpassung an den Klimawandel". Die Ministerin wies auf die Bedeutung lokalen Engagements hin.

"In Kattowitz verhandeln wir den globalen Rahmen. Vor Ort zeigen Kommunen, wie Klimaschutz in der Praxis funktioniert." Svenja Schulze (SPD), Bundesumweltministerin

Langes Engagement für den Klimaschutz in Lichtenfels

Der Landkreis Lichtenfels hatte bereits früh erkannt, dass Klimaschutz ein wichtiges kommunales Thema ist. Seit 20 Jahren informiert, motiviert und sensibilisiert der Landkreis Bürger zum Klimaschutz und zur Umsetzung der Energiewende. Zum Angebot gehören verschiedene Veranstaltungen, Messen, Förder- und Energieberatung, Ideenwettbewerbe für Kinder oder Führungen zu Vorzeigeobjekten, was die Energiewende angeht.

Mehr Photovoltaik-Anlagen im Raum Lichtenfels

Die Aktivitäten drücken sich auch in Zahlen aus: Allein in den vergangenen acht Jahren wurden rund 16 Prozent der Wohngebäude im Landkreis energetisch saniert oder direkt nach hohen Effizienzstandards gebaut. Außerdem hat sich die Zahl der Photovoltaik-Anlagen auf Privatdächern verdreifacht.

"Lichtenfelser Sonnentage" als Marke etabliert

Insgesamt sind die "Sonnentage" im Laufe der letzten 20 Jahre kontinuierlich gewachsen und haben sich als Marke vor Ort etabliert. Der Landkreis Lichtenfels will die 25.000 Euro Preisgeld auf zwei Förderprogramme aufteilen. Geplant ist beispielsweise ein Zuschuss für Fahrradhelme in Höhe von 50 Euro, wenn gleichzeitig ein Fahrrad gekauft wird.

"Für unsere Aktion 'Klimafreundliche Mobilität' werden wir 15.000 Euro verwenden, um einen Impuls für 'Mehr Rad und weniger Auto' zu schaffen. Die anderen 10.000 Euro sind für das Programm 'Biodiversität im Landkreis' vorgesehen. Hier sollen mehr als 1.000 Wildbienen-Nisthilfen von Schülern erarbeitet und im Landkreis in Privatgärten aufgehängt werden." Christian Meißner (CSU), Landrat von Lichtenfels