| BR24

 
 

Bild

Ein schmiedeeisernes Friedhofskreuz im Sonnenuntergang (Symbolbild)
© pa/APA/picturedesk/Alois Litzlbauer

Autoren

Kathrin Unverdorben
© pa/APA/picturedesk/Alois Litzlbauer

Ein schmiedeeisernes Friedhofskreuz im Sonnenuntergang (Symbolbild)

Um sich aus einem brennenden Haus zu retten war eine Frau in Altdorf (Lkr. Landshut) aus dem Fenster ihrer Dachgeschosswohnung gesprungen. Aufgrund ihrer schweren Verletzungen ist sie einen Tag später gestorben.

Fenstersprung aus Panik

Der Brand war am Mittwoch ausgebrochen. Die Polizei vermutet fahrlässige Brandstiftung. Die 43-Jährige konnte, nachdem sie den Brand bemerkt hatte, nicht mehr über das verrauchte Treppenhaus flüchten. Womöglich sprang sie aus Panik aus dem Fenster im zweiten Stock mehrere Meter nach unten. Dabei verletzte sie sich schwer - und erlag nun am Donnerstag im Krankenhaus diesen Verletzungen.

Die Kripo Landshut ermittelt. Der Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Autoren

Kathrin Unverdorben

Sendung

Regionalnachrichten aus Niederbayern vom 11.01.2019 - 14:00 Uhr