BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Oliver Berg
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Oliver Berg

Innerhalb von zwei Tagen ist die Corona-Inzidenz im Kreis Kulmbach um mehr als 50 Punkte gestiegen. In einer Kita waren 35 Corona-Fälle nachgewiesen worden.

66
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Neuenmarkt: Corona-Ausbruch in Kita – 149 Menschen in Quarantäne

Innerhalb von zwei Tagen ist die Corona-Inzidenz im Landkreis Kulmbach um mehr als 50 Punkte gestiegen. Der Grund: In einer Kita in Neuenmarkt waren 35 Corona-Fälle nachgewiesen worden. Deshalb befinden sich 149 Kinder und Erwachsene in Quarantäne.

66
Per Mail sharen
Von
  • Frederik Eichstädt
  • Markus Feulner
  • BR24 Redaktion

In einer Kindertagesstätte in Neuenmarkt im Landkreis Kulmbach hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. Nach Reihentestungen wurden in der Einrichtung 35 Personen – darunter 21 Kinder – positiv auf das Coronavirus getestet. Aktuell befinden sich neben den positiv Getesteten weitere 114 Kontaktpersonen in Quarantäne. Insgesamt sind demnach 149 Personen von der Maßnahme betroffen.

Corona-Inzidenz im Landkreis Kulmbach mehr als verdoppelt

Den ersten positiven Fall hatte es am vergangenen Freitag gegeben. Seit dieser Woche musste die Kita geschlossen bleiben, weil der Betrieb wegen der Quarantänemaßnahmen nicht aufrechterhalten werden konnte.

Als Konsequenz der Corona-Fälle in Neuenmarkt ist auch die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Kulmbach rapide angestiegen: Binnen zwei Tagen hat sich der Wert von 39,2 auf 89,6 mehr als verdoppelt. Ab dem kommenden Samstag gelten in Stadt und Landkreis Kulmbach deshalb wieder die 3G-Regel, bestätigte Oliver Hempfling, Leiter des Krisenstabes im Landratsamt, gegenüber dem BR.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!