BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Landkreis Coburg ist vorerst nicht "fahrradfreundlich" | BR24

© BR

Der Landkreis Coburg wurde vorerst nicht als "fahrradfreundliche Kommune" ausgezeichnet.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Landkreis Coburg ist vorerst nicht "fahrradfreundlich"

Ein fehlendes Konzept für Radverkehr bringt den Landkreis Coburg um das Prädikat "fahrradfreundliche Kommune". Nun haben die Verantwortlichen ein Jahr Zeit, um die Bedingungen für das Zertifikat doch noch zu erfüllen.

Per Mail sharen

Der Landkreis Coburg wird vorerst nicht als "fahrradfreundliche Kommune" zertifiziert. Das hat die Bewertungskommission der Arbeitsgemeinschaft der fahrradfreundlichen Kommunen in Bayern bekannt gegeben.

Landkreis Coburg verpasst Zertifikat und bekommt Aufschub

Vorausgegangen war die sogenannte Hauptbereisungen durch die "Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern". Dabei hat der Landkreis das Konzepts für den Radverkehr präsentiert. Anschließend erfolgte eine zehn Kilometer lange Rundfahrt durch den Landkreis Coburg mit Begutachtungen. Das größte Hindernis für die Zertifizierung: Dem Landkreis fehlt ein Radverkehrskonzept.

Im September kann die Kommune fahrradfreundlich werden

Ein solches Konzept müsse Aufgaben, Maßnahmen und Ziele definieren, um die Fahrradfreundlichkeit voranzubringen, sagte Johannes Ziegler, der Vorsitzende der Bewertungskommission dem Bayerischen Rundfunk. Auch brauche der Landkreis einen Radverkehrsbeauftragten. Bis September 2021 hat der Landkreis Coburg nun Zeit, die verschiedenen Kritikpunkte der Kommission abzuarbeiten.

Coburgs Landrat will Kritikpunkte abarbeiten

Trotz der vorläufigen Nicht-Zertifizierung blickt Coburgs Landrat Sebastian Straubel (CSU) zuversichtlich in die Zukunft. Man habe im Laufe des Tages viele nützliche Hinweise der Kommission erhalten, sagte er im BR-Gespräch. Diese nehme man als Ansporn, weiter auf die Zertifizierung hinzuarbeiten. Ein Radverkehrskonzept zu erstellen sei viel Arbeit, aber man sei im Landratsamt in dieser Sache in den vergangenen Monaten nicht untätig gewesen. Er sei zuversichtlich, dass man die aufgegebenen "Hausaufgaben" in den nächsten zwölf Monaten bewältige.

Auch die Fahrradfreundlichkeit in der Stadt Coburg wird geprüft

Nach der Prüfung des Landkreises findet die Prüfung der Stadt Coburg als fahrradfreundliche Kommune statt. Auch hier gebe es Licht und Schatten, gab Marita Nehring von der "Arbeitsgemeinschaft ÖPNV für Stadt und Landkreis Coburg" eine Prognose ab. Das Ergebnis sei offen, so wie es auch für den Landkreis offen war.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!