BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Landratsamt Cham
Bildrechte: Landratsamt Cham

Die mobile Geflügelschlachtanlage.

1
Per Mail sharen

    Landkreis Cham bekommt mobile Geflügelschlachtanlage

    Weil viele Geflügelhalter im Landkreis Cham nicht selber schlachten können, bekommt der Landkreis eine mobile Schlachtanlage. Betrieben wird sie künftig von einem privaten Betreiber. Am Mittwoch wird sie offiziell durch Landrat Löffler vorgestellt.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Renate Roßberger
    • BR24 Redaktion

    Der Chamer Landrat Franz Löffler (CSU) stellt am Mittwoch auf einem Geflügelhof in Altrandsberg eine neue mobile Geflügelschlachtanlage vor. Mit der Anlage wird der private Betreiber künftig bei anderen Haltern im Landkreis deren Geflügel schlachten.

    Eine zweite Anlage, auch privat betrieben, soll noch dazu kommen.

    Direktvermarktung des Landkreises unterstützen

    Der Landkreis Cham hat die Anschaffung zwar nicht finanziell gefördert, aber durch Beratung unterstützt, zum Beispiel zu den vielen EU-Vorschriften, die es für das gewerbliche Schlachten gibt. Mit der Initiative soll die Direktvermarktung im Landkreis unterstützt werden.

    Es gibt viele kleinere Geflügelhalter, die nicht selbst schlachten können und deshalb ihre Tiere meistens an Großhändler verkaufen müssen. Mit der mobilen Schlachtanlage sollen regionale Verkaufswege unterstützt werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!