BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Landkreis Bad Kissingen will Anbindung an ICE-Schienennetz | BR24

© BR

Seit zwei Jahren setzt sich der Landkreis Bad Kissingen dafür ein, dass die Kurstadt an den ICE-Schienenverkehr angebunden wird - und zwar über eine Trasse von Schweinfurt über Bad Kissingen nach Fulda. Nun werden die Planungen konkreter.

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Landkreis Bad Kissingen will Anbindung an ICE-Schienennetz

Seit zwei Jahren setzt sich der Landkreis Bad Kissingen dafür ein, dass die Kurstadt an den ICE-Schienenverkehr angebunden wird – und zwar über eine Trasse von Schweinfurt über Bad Kissingen nach Fulda. Nun werden die Planungen konkreter.

4
Per Mail sharen
Teilen

Der Landkreis Bad Kissingen will an den ICE-Schienenverkehr angebunden werden. Das teilt das Landratsamt Bad Kissingen mit. Für die Anbindung wäre eine eigene Schienentrasse nötig. Der Landkreis würde sich eine Anbindung über Schweinfurt und Bad Kissingen nach Fulda wünschen. Fulda ist bereits ein ICE-Knotenpunkt. Schweinfurt wird auf der Trasse zwischen Würzburg und Bamberg bislang nicht von ICE angefahren. Für einen Schienenneubau müsste das Projekt in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen werden. "Ein nicht ganz Einfaches, aber sinnvolles Unterfangen," heißt es vom Landkreis Bad Kissingen wörtlich.

Zugverbindungen attraktiver gestalten

Hintergrund für den Wunsch einer ICE-Anbindung ist: Der Landkreis möchte den ÖPNV und damit auch die Zugverbindungen attraktiver und schneller machen und damit eine alltagstaugliche Alternative zum Auto bieten. "Vor allem für lange Routen, bei denen die Reisedauer eine große Rolle spielt. Zugleich soll der Landkreis aus den verschiedensten Richtungen möglichst schnell erreicht werden können," heißt es in der Pressemitteilung des Landkreises Bad Kissingen wörtlich. Der Landkreis wünscht sich die ICE Anbindung für die eigenen Bürger, für Touristen, Geschäftsleute oder auch Kurgäste.