Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Hotelbesitzer behindert Feuerwehr beim Löschen | BR24

© NEWS5

Die Lehrberger Feuerwehr beim Löschen der brennenden Gartenabfälle.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie

Hotelbesitzer behindert Feuerwehr beim Löschen

Beim Verbrennen von Gartenabfällen ist es am Sonntagnachmittag in Lehrberg zu einer Auseinandersetzung mit der Feuerwehr gekommen. Ein Hotelbesitzer hatte auf seiner Wiese ein Feuer entfacht, das die Ortschaft in eine große Rauchwolke hüllte.

Per Mail sharen
Teilen

Der Besitzer eines Hotels hat am Sonntag im mittelfränkischen Lehrberg im Landkreis Ansbach auf einer Wiese seines Grundstücks einige Gartenabfälle verbrannt und dadurch einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Als die Feuerwehr eintraf, um das Übergreifen des Feuers auf eine nahe gelegene Hütte und Bäume ringsherum zu verhindern, stellte sich der Hotelbesitzer den Einsatzkräften in den Weg und versuchte sie am Löschen zu hindern.

Hotelbesitzer droht Anzeige

Der Streit war so heftig, dass die Polizei Ansbach anrücken musste. Möglicherweise wird der Hotelbesitzer eine Anzeige bekommen.

© NEWS5

Der Besitzer eines Hotels verbrannte am Sonntag (15. September 2019) auf einer Wiese seines Grundstücks einige Gartenabfälle.

© NEWS5

Da es zu einer größeren Rauchentwicklung in der Ortschaft Lehrberg (Lkr. Ansbach) kam,

© NEWS5

wurde die Feuerwehr alarmiert.

© NEWS5

Nach ersten Informationen stellte sich der Besitzer beim Eintreffen der Einsatzkräfte in den Weg und wollte die Löscharbeiten verhindern.