| BR24

 
 

Bild

Am Krankenhaus in Friedberg nimmt die Geburtshilfe formell den Betrieb wieder auf - ab nächster Woche soll es hier wieder Geburten geben können
© picture alliance / dpa Themendienst / Uwe Anspach
© picture alliance / dpa Themendienst / Uwe Anspach

Am Krankenhaus in Friedberg nimmt die Geburtshilfe formell den Betrieb wieder auf - ab nächster Woche soll es hier wieder Geburten geben können

Im Landkreis Aichach-Friedberg war es ein Schock: Kurz nacheinander mussten die Geburtshilfe sowohl in Aichach als auch in Friedberg schließen, der gesamte Landkreis war ohne Entbindungsstation. Werdende Eltern mussten lange Anfahrtswege in andere Kliniken in Kauf nehmen. Viele Bürger protestierten dagegen. Heute nun nimmt die neue Hauptabteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am Friedberger Krankenhaus formell ihren Betrieb auf.

Festangestellte und Belegärzte für Geburtshilfe am Friedberger Krankenhaus

In der Geburtshilfe am Krankenhaus in Friedberg werden angestellte Fachärzte tätig sein. Gleichzeitig wird es weiterhin eine Belegabteilung geben, in der niedergelassene Ärzte tätig sind, die selbst den Umfang ihrer stationären Tätigkeit und die notwendigen Rufbereitschaften organisieren werden, heißt es seitens des Landratsamts in Aichach. Laut Landratsamt wird jetzt in den ersten Tagen die Organisation im Vordergrund stehen. Voraussichtlich ab Mitte der kommenden Woche, könnte dann bereits wieder die normale Patientenversorgung starten.

Kürzere Wege bei Geburten und Notfällen

Für werdende Mütter und Väter im Landkreis Aichach-Friedberg heißt das, dass sie zumindest eine Geburtsstation wieder in der Nähe haben werden. Bislang blieb im Falle einer anstehenden Geburt oder eines drohenden Notfalls mit dem ungeborenen Kind nur der Weg in eine Klinik etwa in Augsburg, mit einer dementsprechend längeren Fahrzeit.

Auch in Aichach soll es wieder eine Geburtshilfe geben

Seitens des Landkreises Aichach-Friedberg heißt es, dass man sehr froh sei, jetzt diese Lösung anbieten zu können. Sobald die Hauptabteilung im Krankenhaus Friedberg stabil läuft, wollen sich der Landkreis und die Kliniken daranmachen, die Geburtshilfe im benachbarten Aichach wieder in Betrieb zu nehmen. Gerade dort hat es nach der Schließung große Proteste gegeben.

Ausstellung "Geburtshilfe Aichach – Die letzten Aichacher?!"

Am Montag wird in der Sparkassen-Galerie Aichach eine Ausstellung eröffnet, die sich ebenfalls mit der Situation der Geburtshilfe befasst. Unter dem Titel "Geburtshilfe Aichach – Die letzten Aichacher?!" werden Bilder Kindern der Stadt gezeigt.