BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Landesgartenschau-Gelände in Würzburg neuer Hotspot für Sportler | BR24

© BR / Silva Schreiner

Aufgrund von Corona sind viele Sportkurse ausgefallen. Viele Aktivitäten finden jetzt im Sommer ohnehin im Freien statt. In Würzburg entdecken jetzt immer mehr Leute das ehemalige Landesgartenschau-Gelände für Sport unter freiem Himmel.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Landesgartenschau-Gelände in Würzburg neuer Hotspot für Sportler

Aufgrund von Corona sind viele Sportkurse ausgefallen. Viele Aktivitäten finden jetzt im Sommer ohnehin im Freien statt. In Würzburg entdecken jetzt immer mehr Leute das ehemalige Landesgartenschau-Gelände für Sport unter freiem Himmel.

Per Mail sharen

In Würzburg entdecken immer mehr Leute das ehemalige Landesgartenschaugelände für Sport unter freiem Himmel. Auf dem weitläufigen Areal begegnen einem nicht nur Jogger und Radfahrer. Hier finden auch richtige Sportkurse statt und es wird gejoggt, getanzt, Fahrrad gefahren, Ball gespielt oder Yoga gemacht.

Aufgrund von Corona mussten ja viele Sportkurse entfallen. Viele Aktivitäten finden weiterhin nur im Freien statt.

Yoga im Obstgarten

Teil der Landesgartenschau 2018 war auch der Obstgarten. Hier bietet die Volkshochschule Würzburg einen Yoga-Kurs an. Der Platz zwischen den Bäumen eignet sich perfekt dafür, das findet auch die Yoga-Trainerin Janet Graßmann: "Man ist mit der Erde verbunden, man hat den Himmel über sich. Das zu genießen ist für Yoga besonders schön, weil Yoga auch Einheit mit sich und der Natur bedeutet."

Fitness auf der riesigen Grünfläche

Die weitläufigen Rasenflächen des Geländes werden für verschiedene Fitnesskurse genutzt. Unter anderem können sich Sport-Begeisterte beim sogenannten Tabata-Kurs der VHS so richtig auspowern. Vor allem in Zeiten von Corona eine gute Lösung, um den Abstand weiterhin einzuhalten.

Auch Ballsport möglich

Viele junge Leute und Studenten, die im neuen Stadtteil am Hubland wohnen, nutzen das Gelände der ehemaligen Landesgartenschau für Sport aller Art. Neben der riesigen Grünfläche bietet das Areal auch Flächen für Ballsport an.

Klimabürgermeister freut sich über die Nutzung

Dass das Landesgartenschaugelände von 2018 für Sport aller Art genutzt wird, freut die Stadt Würzburg. "Gerade auch diese Weite, die während der Landesgartenschau kritisiert wurde, wird jetzt enorm gut angenommen", sagt Martin Heilig (Grüne), der Klimabürgermeister der Stadt Würzburg, im BR-Interview.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!