| BR24

 
 

Bild

An der Landesfinanzschule in Ansbach sind unter anderem eine Mensa und neue Lehrsäle gebaut worden.
© BR-Studio Franken/Claudia Mrosek

Autoren

Claudia Mrosek
© BR-Studio Franken/Claudia Mrosek

An der Landesfinanzschule in Ansbach sind unter anderem eine Mensa und neue Lehrsäle gebaut worden.

Nach über zwei Jahren Bauzeit sind heute (13.09.18) die mehrere Millionen Euro teuren Neubauten auf dem Gelände der Landesfinanzschule in Ansbach offiziell eingeweiht worden. Auf dem Areal im Süden der Stadt steht nun unter anderem ein neues Gebäude mit 270 Gästezimmern für angehende Beamte, die während ihrer Ausbildung in Ansbach sind. Außerdem wurde die Landesfinanzschule um eine Mensa und um Lehrsäle erweitert.

700 Plätze für Finanzbeamte

Für diesen neuen Finanzcampus nahm der Freistaat Bayern weit über 50 Millionen Euro in die Hand. Nun gibt es an der Landesfinanzschule in Ansbach rund 700 Ausbildungs- und Fortbildungsplätze. Bisher waren es etwa 440.

Mehr Finanzbeamte in Bayern

Hintergrund für die Baumaßnahme ist, dass die Einstellungszahlen in der bayerischen Finanzverwaltung stetig steigen, teilten die zuständigen Ministerien mit. Die Ausbildung von Finanzbeamten ist Ländersache. An der Landesfinanzschule in Ansbach lernen die bayerischen Steuer- und Finanzbeamten seit 1983.