BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Lage an deutsch-tschechischer Grenze in Niederbayern ruhig | BR24

© BR/Christian Riedl
Bildrechte: BR/Christian Riedl

Viel Bürokratie - bisher aber wenig Stau: An den beiden deutsch-tschechischen Grenzübergängen Bayerisch Eisenstein und Philippsreut in Niederbayern hält sich der Rückstau trotz neuer Einreisebeschränkungen sprichwörtlich "in Grenzen".

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Lage an deutsch-tschechischer Grenze in Niederbayern ruhig

Viel Bürokratie - bisher aber wenig Stau: An den beiden deutsch-tschechischen Grenzübergängen Bayerisch Eisenstein und Philippsreut in Niederbayern hält sich der Rückstau trotz neuer Einreisebeschränkungen sprichwörtlich "in Grenzen".

Per Mail sharen
Von
  • Christian Riedl
  • Konstantin König
  • BR24 Redaktion

Am Dienstagmorgen ist die Situation an den deutsch-tschechischen Grenzübergängen in Niederbayern weitestgehend entspannt.

Wie ein Sprecher der zuständigen Bundespolizei Passau auf BR-Anfrage mitteilte, ist es vor allem am Grenzübergang Bayerisch Eisenstein im Landkreis Regen ruhig, da dieser weniger vom Schwerverkehr genutzt wird. Bestätigt wird dieser Eindruck auch von Schilderungen des BR-Reporters Christian Riedl, der direkt vom Grenzübergang für die ARD berichtete.

Alleine 172 Systemrelevanz-Anträge im Landkreis Regen

Rita Röhrl (SPD), die Landrätin des Landkreises Regen, hat sich im Interview mit dem BR zum Stand bei den Systemrelevanz-Anträgen geäußert. Allein am Montag wurden von einer eigens gegründeten Einsatztruppe im Landratsamt Regen 172 Systemrelevanz-Anträge von Betrieben geprüft: "Es wird jeder einzelne Betrieb überprüft und dann wird für jeden tschechischen Beschäftigten eine Bescheinigung ausgestellt, die er beim Grenzübergang vorlegen muss", so Röhrl.

Wartezeit von einer Stunde in Philippsreut

Die Verflechtungen zwischen Tschechien und dem Landkreis Regen sind groß - laut Landrätin Röhrl gibt es sie fast in jedem Bereich der Wirtschaft. In Philippsreut im Landkreis Freyung-Grafenau beträgt die Wartezeit an der Grenze laut Bundespolizei aktuell rund eine Stunde. Am Montag waren es noch drei Stunden.

© BR/Christian Riedl
Bildrechte: BR/Christian Riedl

Kontrollstelle Bayerisch Eisenstein

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!