BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Judith Dauwalter
Bildrechte: BR/Judith Dauwalter

Luise-Kiesselbach-Tunnel

Per Mail sharen

    Lärm und Schmutz treiben Bürger um

    Wie laut und schmutzig ist es nach der Eröffnung des Luise-Kiesselbach-Tunnels an der A96? Um das zu überprüfen, hat die Bürgerversammlung Sendling-Westpark vor gut einem Jahr gefordert, fixe Messgeräte zu installieren. Heute wird darüber beraten.

    Per Mail sharen

    Der Umweltausschuss wird diesen Vorschlag am Dienstag wohl aber ablehnen, weil schon jetzt regelmäßig Lärmmessungen vorgenommen werden und - laut Umweltausschuss - fixe Messstationen nicht besonders sinnvoll seien, weil einzelne Messungen an nur einem Standort keine repräsentative Ergebnisse lieferten. 

    Heißt: Man kann das schlecht mit anderen Messungen vergleichen, weil zum Beispiel schon anderes Wetter und dadurch anders fahrende Menschen zu anderen Ergebnissen führen.

    Sind Messergebnisse am Tunnel übertragbar?


    Bei der Luftverschmutzung sagt der Umweltausschuss in seiner Beschlussvorlage: Das geforderte Messgerät stünde direkt am Tunnelausgang. Messungen dort erscheinen nicht sinnvoll, weil die Emissionswerte von dort nicht gleichermaßen für die angrenzenden Häuser hergenommen werden könnten, weil sich die Schadstoffe nach der Messstation relativ schnell verteilen, so der Umweltausschuss.