BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Lämmchen von Regensburger Adventsmarkt gestohlen | BR24

© BR/Michael Buchner

Vom Regensburger Adventsmarkt nahe der Steinernen Brücke sind drei Baby-Lämmer gestohlen worden. Die Organisatoren sind geschockt und auch die Besucher des Adventsmarktes fragen sich, wer so etwas macht.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Lämmchen von Regensburger Adventsmarkt gestohlen

Vom Regensburger Adventsmarkt nahe der Steinernen Brücke sind drei Baby-Lämmer gestohlen worden. Die Organisatoren sind geschockt und auch die Besucher des Adventsmarktes fragen sich, wer so etwas macht.

1
Per Mail sharen
Teilen

Starker Dämpfer für die Weihnachtsstimmung auf dem Adventsmarkt im Regensburger Spitalgarten: In der Nacht auf Donnerstag wurden drei kleine Lämmer aus dem Schafstall des Marktes gestohlen. Das Gehege ist vor allem für Kinder eine Attraktion auf dem Markt in Stadtamhof.

"Die Frage, die wir uns stellen ist, wer so etwas macht. Es ist offensichtlich gezielt vorgegangen worden. Man kann ja nicht einfach auf dem Weihnachtsmarkt gehen und mit drei Lämmer herausspazieren. Das funktioniert nicht. Der oder die Diebe sind gezielt nachts, als nichts mehr los war, hier eingedrungen." Anja Killermann, die Organisatorin des Adventsmarkts

Lämmchen auf Muttermilch angewiesen

Die Betreiber haben die Polizei eingeschaltet und hoffen, dass sie die Lämmer wiederbekommen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, soll sich an die Polizeiinspektion Nord wenden, sagt Anja Killermann, eine der Organisatorinnen des Adventsmarktes.

Das Fehlen der Tiere war Donnerstagfrüh beim Füttern aufgefallen. Zugang verschafften sich der oder die Täter vermutlich über einen Zaun auf der Rückseite des Weihnachtsmarktes, der an einen Fußweg neben der Donau angrenzt, wie die Polizei mitteilte. Die Lämmchen sind laut Organisatorin Killermann noch so klein, dass sie eigentlich auf Muttermilch angewiesen sind.

Besuchern fehlen die gestohlenen Lämmer

Aber auch die Besucher des Adventsmarktes fragen sich über den Verbleib. "Die Lämmer haben eine große Fan-Gemeinde. Viele haben am Donnerstag sehr verdutzt dreingeschaut, als sie nicht da waren. "Wir haben seit elf Jahren Schafe und Lämmer auf dem Markt und es gab noch nie ein Problem", so Killermann.

© BR/Michael Buchner

Aus diesem Stall auf dem Regensburger Adventsmarkt wurden die drei Lämmchen gestohlen.

© BR/Michael Buchner

Wer Hinweise auf die Täter geben kann, soll sich an die Polizei wenden.

© BR/Michael Buchner

Die Muttertiere müssen ohne ihren Nachwuchs auskommen.