BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Labor-Neubau für 22 Millionen Euro wird eingeweiht | BR24

© BR Anke Gundelach

Laborneubau der Firma L + S in Bad Bocklet

Per Mail sharen

    Labor-Neubau für 22 Millionen Euro wird eingeweiht

    Im Bad Bockleter Ortsteil Großenbrach feiert die Labor L+S AG am Freitag die Einweihung eines über 22 Millionen Euro teuren Neubaus. Der 7.000 Quadratmeter große Gebäudekomplex beherbergt Labore, Büroflächen und Logistik- und Lagerräume.

    Per Mail sharen

    Das Unternehmen hat seine Fläche von bisher 5.000 Quadratmetern damit mehr als verdoppelt. Der Neubau war nötig geworden, weil die alten Räumlichkeiten an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen waren und die Mitarbeiterzahl mit der Auftragslage kontinuierlich nach oben geht. Der Altbau soll jetzt unter anderem für die Auszubildenden der Firma genutzt werden. Für sie wurde ein Lehrlabor eingerichtet.

    Großer Arbeitgeber in der Region

    Die Labor L+S AG ist mit 430 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in der Region. Etwa 45 der Beschäftigten sind Auszubildende. Diese Zahl soll künftig auf 50 aufgestockt werden, so Vorstand Frank Böttcher. Das Unternehmen setze auch angesichts eines drohenden Fachkräftemangels konsequent auf die Ausbildung des eigenen Nachwuchses. Labor L+S ist ein führender Anbieter von Labordienstleistungen und Marktführer in Deutschland für die mikrobiologische Qualitätskontrolle im Pharmabereich. Arzneimittel und Medizinprodukte wie Salben, Tabletten, Tropfen, Impfstoffe oder Infusionslösungen werden hier auf ihre Sterilität und Inhaltsstoffe hin überprüft. Aber auch Kosmetika und Lebensmittel werden in den Laboren in Großenbrach getestet.

    Unternehmen bleibt der Region treu

    Die Investition von über 22 Millionen Euro ist auch ein Bekenntnis der Firmeneigentümer zum Standort Bad Bocklet. Rüdiger Leimbeck und Bernd Sonnenschein, deren Initialen den Firmennamen bilden, hatten Labor L+S 1987 mit zunächst 28 Mitarbeitern gegründet. Seither ist das Unternehmen stetig gewachsen.