BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Kur- und Thermalbäder in Niederbayern sollen sich neu ausrichten | BR24

© Bezirk Niederbayern

Symbolfoto Heilbäder

1
Per Mail sharen

    Kur- und Thermalbäder in Niederbayern sollen sich neu ausrichten

    Die Kosten steigen - jetzt müssen dringend neue Gästegruppen angesprochen werden. Der Bezirkstag will eine Neukonzeption für die Kur- und Thermalbäder in Niederbayern. So sollen diese für die Zukunft bestmöglich aufgestellt werden.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Martin Gruber
    • BR24 Redaktion

    Welchen Kurs müssen die niederbayerischen Kur- und Thermalbäder einschlagen? Der Bezirksausschuss stimmte in seiner letzten Sitzung für eine strategische Neuausrichtung. Bezirkstagspräsident Olaf Heinrich (CSU) hält diese für unbedingt notwendig.

    Neue Gästegruppen gewinnen

    Vor allem aus finanziellen Gründen. "Wo sollen die Heil- und Thermalbäder in zehn bis 15 Jahren stehen? Und wie lassen sich der finanzielle Aufwand verringern und die steigenden Kosten aufhalten?", stellt Heinrich zur Diskussion. Laut Beschluss soll jetzt die Verwaltung in Zusammenarbeit mit externen Beratern die Neukonzeption ausarbeiten. Unter anderem geht es um die Fragen, wie neue Gästegruppen gewonnen werden können, wie die Heilbäder ihre Angebote umgestalten sollen und welche Kooperationspartner in Frage kämen.

    Hohe Ausgaben jedes Jahr für den Bezirk

    Im Interview mit der Passauer Neuen Presse sagte Heinrich, dass er die fünf Bäder (Griesbach, Füssing, Birnbach, Abbach und Gögging) unbedingt langfristig erhalten wolle. Das setze allerdings effiziente Organisation und neue Zielgruppen voraus. Der Bezirk ist zu jeweils 60 Prozent an den Heil- und Thermalbädern beteiligt und musste bisher Umlagen in Höhe von über 110 Millionen Euro erbringen. Allein in den letzten zehn Jahren waren es fünf Millionen jährlich.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!