BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Kunstmuseum Bayreuth eröffnet „inklusive“ Info-Station | BR24

© BR / Ulla Küffner

Große Hilfe für Menschen mit Beeinträchtigungen: die neue Info-Station im Kunstmuseum Bayreuth

Per Mail sharen

    Kunstmuseum Bayreuth eröffnet „inklusive“ Info-Station

    Bayerns Kunstminister Bernd Sibler (CSU) und Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (BG) haben im Kunstmuseum der Stadt heute eine neue Info-Station eingeweiht. Sie eröffnet Menschen mit Beeinträchtigungen einen neuen Zugang zu dem Haus.

    Per Mail sharen

    Für Menschen mit Beeinträchtigungen ist die Welt eine andere. Meist müssen Barrieren überwunden werden, die "Normalbürger" überhaupt nicht kennen - was sie nicht selten auch davon abhält, kulturelle Angebote wahrzunehmen. Das Kunstmuseum Bayreuth reagiert damit nun mit einer neuen Info-Station. Sie bietet Audio-Einspielungen, Gebärdenvideos und Tastkopien, um sich über das Kunstmuseum und seine Angebote zu informieren und den Zugang zu seinen Exponaten zu erleichtern.

    Inklusive Angebote seit Jahren

    Im Kunstmuseum Bayreuth gibt es bereits seit Jahren inklusive Angebote. Dazu kommt nun eine Informationsstation mit taktiler Beschriftung, einer Videosequenz in Gebärdensprache und einem Text in großer Schwarzschrift, die die Besucher im Eingangsbereich auf den Rundgang im Kunstmuseum einstimmt und ihnen das selbständige Informieren ermöglicht. Damit wird die Ansprache blinder und sehbehinderter, gehörloser und hörbeeinträchtigter Besucherinnen und Besucher im Museum weiter verstärkt.