BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Kunstaktion "Engel der Kulturen" in Bayreuth | BR24

© Stadt Bayreuth

Engel der Kulturen

Per Mail sharen

    Kunstaktion "Engel der Kulturen" in Bayreuth

    Das internationale Friedenssymbol und interkulturelle Kunstprojekt "Engel der Kulturen" macht heute Station in Bayreuth. Es steht für Frieden, Versöhnung und das Zusammenleben der verschiedenen Völker, Religionen und Kulturen.

    Per Mail sharen

    Weltweit besuchte das Kunstprojekt bereits mehr als 100 Städte. Im Mittelpunkt steht dabei eine 1,50 Meter große Skulptur – eine markante Engelskulptur, die die großen Weltreligionen in Form von Kreuz, Halbmond und Stern zeigt. Sie vereint diese zu einer Engels-Silhouette, dem . Die Skulptur ist ein Kunstprojekt der Künstler Gregor Merten und Carmen Dietrich. Den beiden geht es um die Förderung des interkulturellen Dialogs.

    Symbol für Toleranz

    Der Engel ist ein Symbol für Toleranz, interkulturellen Dialog und friedliches Miteinander aller Religionen. Dadurch dass sich Bürger und Schüler an dem Projekt beteiligen, wird er zu einer sozialen Skulptur für ein friedliches und freies Zusammenleben – im Widerstand gegen rechtsextreme, antisemitische und islamophobe Tendenzen.

    Tour durch Bayreuth

    Heute (18.10.17) kommt das "rollende Engerla" nach Bayreuth. Nach einer Begrüßung vor dem Neuen Rathaus von Oberbürgermeisterin und Schirmherrin Brigitte Merk-Erbe (Bayreuther Gemeinschaft), wird die runde Engelsfigur zunächst zu verschiedenen Stationen (Graserschule, Stadtmitte) gerollt, bevor sie dann dauerhaft am La Spezia Platz ihren neuen Standort in Form einer Bodenintarsie findet. Begleitet wird der Engel von einem kulinarischen und musikalischen Rahmenprogramm.

    "Respekt im Umgang miteinander"

    In Bayreuth leben über 8.000 Bürger aus mehr als 40 Ländern, so Torsten Lange (Bayreuther Gemeinschaft), Stadtrat und Mitglied des Integrationsbeirats.

    "Ganz selbstverständlich sprechen sie deutsch und haben ihre Heimat bei uns gefunden, oft schon in zweiter und dritter Generation. Trotz aller Normalität im alltäglichen Umgang gibt es immer noch Vorbehalte und Abgrenzungen unter uns Bayreuthern." Torsten Lange (Bayreuther Gemeinschaft), Mitglied des Integrationsbeirats

    Deshalb sei die Beteiligung an dem Kunstprojekt wichtig, auch um "Freundlichkeit, Respekt und Anerkennung im Umgang miteinander" in den Vordergrund zu stellen, so Lange weiter.

    Schulen und Kindergärten beteiligt

    Das Kunstprojekt "Engel der Kulturen" ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bayreuther Integrationsbeirates, des Begleitausschusses des Förderprogramms "Demokratie leben!", der Vertreter der verschiedenen Religionsgemeinschaften sowie der Schulen, Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Vereine und Organisationen in Bayreuth.

    Verkauf von Broschen und Ketten

    Finanziert wird das Projekt durch den Verkauf von Broschen und Ketten. Diese bestehen aus ehemaligen 50 Cent-Münzen mit dem aufgeprägten Motiv des Engels der Kulturen. Zur Refinanzierung dieses außergewöhnlichen Projektes stehen insgesamt 300 Stück zum Kauf bereit.

    Sendung

    BAYERN 1 am Vormittag

    Schlagwörter