Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Kundgebungen in Passauer Innenstadt - Polizei vor Ort | BR24

© BR/Martin Gruber

Kundgebungen in Passauer Innenstadt - Polizei vor Ort

5
Per Mail sharen
Teilen

    Kundgebungen in Passauer Innenstadt - Polizei vor Ort

    Wegen zwei angemeldeter Kundgebungen ist die Polizei derzeit mit einem größeren Aufgebot in der Passauer Innenstadt unterwegs. Ein Islamkritiker tritt auf und es wurde zu einer Gegenversammlung aufgerufen.

    5
    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Passauer Polizei rechnet heute mit Behinderungen in der Innenstadt. Der Grund: Zwei Kundgebungen in der Fußgängerzone.

    Gegenkundgebung wegen Auftritt des Islamkritikers Stürzenberger

    Am Vormittag bereits wollte der Islamkritiker Michael Stürzenberger von der rechtspopulistischen Bewegung "Pax Europa" auftreten, die unter anderem vom Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet wird. Geplant war ein sechsstündiger Disput mit Passanten. Derweil rief die Organisation "Runder Tisch gegen Rechts" zu einer Gegenkundgebung und einem Demonstrationszug Richtung Fußgängerzone auf.

    Polizei überwacht Veranstaltungen

    Eine Polizeisprecherin kündigte schon im Vorfeld an, dass man die Lage mit einem "entsprechenden Polizeiaufgebot" überwachen werde. Teile der Fußgängerzone sind abgeriegelt. Insgesamt wurden gut 300 Teilnehmer an den Kundgebungen erwartet. Tatsächlich kamen zunächst etwa 100 Gegendemonstranten zusammen, die sich aktuell etwa 30 Meter von Stürzenberger entfernt aufhalten. Laut Polizei verliefen die Kundgebungen bislang friedlich.