BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Kulturhauptstadt 2025: Gutes Gefühl nach Jury-Besuch in Nürnberg | BR24

© Olivia Barth-Jurca

Kurzer Blick hinter die Kulissen des digitalen Jury-Besuchs in Nürnberg. Diese Bilder hat das Bewerbungsbüro der Stadt zur Verfügung gestellt.

Per Mail sharen

    Kulturhauptstadt 2025: Gutes Gefühl nach Jury-Besuch in Nürnberg

    Rund fünf Stunden hat sich Nürnberg der Kulturhauptstadt-Jury bei einem digitalen Stadtbesuch präsentiert. Hinter verschlossenen Türen wurde aus dem Zukunftsmuseum in Nürnberg zu den Juroren geschaltet. Die Macher ziehen eine positive Bilanz.

    Per Mail sharen

    Mit Filmen, Live-Diskussionen und Live-Schalten hat die Stadt am Freitag versucht, die Kulturhauptstadt-Jury für sich zu gewinnen. "Es war anstrengend, aber ich glaube, wir haben es geschafft, dass die Jury die Stadt spüren konnte", sagte Oberbürgermeister Marcus König (CSU).

    Details zum Stadtbesuch nicht erlaubt

    Dabei ging es nicht nur darum, die alten und schönen Seiten von Nürnberg zu zeigen, sagte der Leiter des Bewerbungsbüros, Hans-Joachim Wagner. Es gehe vielmehr um Stadtentwicklung. "Man bekommt den Titel nicht für das, was ist, sondern dafür, wo man hin will", sagte Wagner weiter. Ins Detail durften die Macher der Bewerbung aber nicht gehen. So viel ist klar: Ein Schwerpunkt des digitalen Stadtbesuchs war das Reichsparteitagsgelände und die Pläne, die Kongresshalle in einen Ort für Künstler umzuwandeln.

    Prominente Gäste

    Zugeschaltet waren unter anderem die Städte Coburg und Rothenburg ob der Tauber, die die Bewerbung Nürnbergs unterstützen. Und so viel wird noch verraten: Auch prominente Gäste wie Joana Mallwitz, die Generalmusikdirektorin am Staatstheater Nürnberg, waren an der Präsentation beteiligt.

    Entscheidung am 28. Oktober

    Nürnberg war die fünfte und letzte Stadt, die sich der Jury beim digitalen Stadtbesuch vorstellte. Zuvor hatte sich die Jury die Konkurrenten Hildesheim, Hannover, Chemnitz und Magdeburg angesehen. Der Bewerbungsmarathon ist aber nach dem digitalen Stadtbesuch noch nicht vorbei: Alle Bewerberstädte müssen sich noch einmal bei Fragerunden den Juroren stellen. Nürnberg muss sich am kommenden Dienstag bewähren. Auch diese Interviews finden nur digital statt. Am Mittwoch (28. Oktober) fällt dann die Entscheidung, welche Stadt den Titel Europäische Kulturhauptstadt im Jahr 2025 tragen darf.

    Nürnberg wird bei der Bewerbung von mehr als 40 Kommunen und Landkreisen, die zur Metropolregion Nürnberg gehören, unterstützt. Das Motto der Bewerbung lautet "Past Forward".

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!