BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Lino Mirgeler
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Lino Mirgeler

Eine Kuh hat im Landkreis Hof die Polizei in Alarm versetzt. Das Tier war aus einer Metzgerei entflohen und hatte sich in einem Wald versteckt. Die Polizei musste das Rind mit dem Gewehr erschießen.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kuh büxt aus Metzgerei im Landkreis Hof aus

Eine Kuh hat im Landkreis Hof die Polizei in Alarm versetzt. Das Tier war aus einer Metzgerei entflohen und hatte sich in einem Wald versteckt. Von dort aus drohte es offenbar, auf eine Straße zu laufen und Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

2
Per Mail sharen
Von
  • Simon Trapp
  • BR24 Redaktion

Eine Kuh ist am Montag aus einer Metzgerei in Schauenstein im Landkreis Hof ausgebüxt und später von der Polizei im Wald mit dem Gewehr erlegt worden. Dem Rind war die Flucht aus noch ungeklärter Ursache gelungen, teilte die Polizeiinspektion Naila mit.

Der Metzger, die Feuerwehr und die Polizei machten sich daraufhin auf die Suche nach der Kuh und entdeckten sie im nahegelegenen Wald. Damit die Kuh nicht wieder auf die Straße laufe und den Verkehr gefährde, habe sich die Polizei entschieden, das Rind zu erschießen.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!