BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Prozess: Kronacher wegen versuchter Vergewaltigung vor Gericht | BR24

© BR/Markus Konvalin

Versuchte Vergewaltigung - Prozessbeginn am Landgericht Coburg

Per Mail sharen
Teilen

    Prozess: Kronacher wegen versuchter Vergewaltigung vor Gericht

    Am Coburger Landgericht muss sich ein 36-jähriger Mann aus Kronach wegen versuchter Vergewaltigung verantworten. Zweimal soll er Frauen geschlagen und mit einem Elektroschocker verletzt haben. Ein Urteil könnte Ende April fallen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein 36-jähriger Mann aus Kronach muss sich unter anderem wegen versuchter Vergewaltigung vor dem Landgericht Coburg verantworten. Am Morgen des 5. Juli 2018 hatte der Mann in einem Kronacher Park eine 18-Jährige auf ihrem Weg zur Arbeit gestoppt und ihr mehrfach ins Gesicht geschlagen, "mit hohem Krafteinsatz", wie es in der Anklage heißt.

    Zwei Fälle der versuchten Vergewaltigung

    Beim Versuch, die junge Frau zu vergewaltigen, konnte diese um Hilfe rufen. Eine Spaziergängerin, die mit ihrem Hund in der Nähe war, hörte die Schreie und vertrieb den Mann. Bereits einige Wochen zuvor soll der 36-Jährige versucht haben, sich an einer anderen Frau in deren Wohnung zu vergehen. Auch in diesem Fall soll er die Frau ins Gesicht geschlagen und sie mit einem Elektroschocker verletzt haben. Laut Anklage habe die Frau auf den Mann einwirken können, so dass er schließlich von ihr abließ.

    Unter Drogeneinfluss

    In beiden Fällen der versuchten Vergewaltigung soll der Angeklagte unter dem Einfluss von Marihuana und Speed gestanden haben. Er muss sich auch wegen des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Der Prozess ist mit fünf Verhandlungstagen angesetzt, ein Urteil könnte am 29. April fallen.