BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

"Krokodil-Kopf" in Kelheimer Weiher gefunden | BR24

© Polizei Kelheim

Täuschend echt sieht der Plastik-Krokodilskopf am Rand des Tümpels aus

Per Mail sharen
Teilen

    "Krokodil-Kopf" in Kelheimer Weiher gefunden

    Am Rande eines zugefrorenen Tümpels haben Spaziergänger in Kelheim einen Krokodilskopf entdeckt und die Polizei gerufen. Beamte der Kelheimer Polizeiinspektion bargen das Tier und konnten schnell Entwarnung geben: Das Krokodil ist aus Plastik.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Wegen eines Krokodilkopfs in einem zugefrorenen Tümpel haben Passanten in Niederbayern die Polizei alarmiert. Als die Beamten anrückten wurde schnell klar: Es besteht keine Gefahr, denn das Tier ist aus Plastik.

    Polizei: Krokodil sah realistisch aus

    Die Spaziergänger hatten das vermeintliche Krokodil am Wochenende in einem Tümpel an einem Waldweg im Kelheimer Frauenforst entdeckt und sich erschreckt. Das Tier wirkte wie festgefroren. Die Passanten riefen die Polizei. Schnell wurde klar, dass es sich um einen Plastikkopf handelte, der laut Polizei allerdings sehr realistisch aussah. Jemand erlaubte sich wohl einen Scherz.

    © Polizei Kelheim

    Ein Polizist aus Kelheim hält die Krokodils-Attrappe in der Hand

    Krokodilskopf war Attraktion

    Die Beamten fischten das Plastikteil heraus und nahmen es mit auf die Dienststelle. "Es geht da auch um Gefahrenabwehr. Nicht, dass sich noch jemand deswegen ernsthaft erschreckt", sagte ein Polizist auf BR-Nachfrage. Offenbar gab es diese "Attraktion" schon länger. Denn nach der Bergung bekam die Polizei Kelheim Anrufe, warum denn das Tier entfernt worden sei. Kinder hätten sich das Krokodil im Tümpel immer wieder gerne angesehen. Aber, so der Polizeisprecher, in öffentlichen Gewässern sei das kein Spaß.