BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Kritische Fragen der Grünen zur Ferienanlage am Brombachsee | BR24

© dpa/pa, Levin den Boer
Bildrechte: dpa/pa, Levin den Boer

Center Parcs-Anlage

4
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kritische Fragen der Grünen zur Ferienanlage am Brombachsee

Seit wann und wie gut weiß die Staatsregierung über die Pläne für eine Center Parcs-Anlage am Brombachsee Bescheid? Das fragen die Landtags-Grünen in einer Anfrage. Derweil dementiert der Bund Naturschutz, den Standort Langlau empfohlen zu haben.

4
Per Mail sharen
Von
  • Stanislaus Kossakowski

Die Grünen zeigen sich verärgert, dass die Pläne auf dem Areal der ehemaligen Munitionsanstalt Langlau bereits so konkret sind. Offenbar seien mehrere Behörden auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene seit längerem gut informiert. Die Bürger würden aber erst jetzt etwas erfahren, kritisieren die Landtagsabgeordneten Martin Stümpfig und Christian Zwanziger. Die beiden Grünen verlangen in einer schriftlichen Anfrage Antworten von der Staatsregierung auf 24 Fragen. Unter anderem wollen sie wissen, wann die schwarz-orangene Regierung erstmals von der geplanten Ferienwohnanlage erfahren hat und ob bereits finanzielle Unterstützung in Aussicht gestellt worden ist.

Appell der Grünen: Auswirkungen auf Tourismusstruktur bedenken

In ihrer Anfrage warnen die Grünenpolitiker Stümpfig und Zwanziger vor "erheblichen Verkehrsströmen" und verweisen auf zwei Naturschutzgebiete, die direkt an das geplante Center Parcs-Gelände angrenzen würden. Sie appellieren, die Auswirkungen des geplanten Projekts auf die bestehende touristische Infrastruktur abzuwägen.

Bund Naturschutz: "Wir haben Muna-Standort nicht empfohlen"

Unterdessen widersprach der Bund Naturschutz Bayern der Behauptung, er habe dem Ferienanlagenbetreiber Center Parcs empfohlen, auf dem Muna-Gelände Langlau am Brombachsee ein Feriendorf zu bauen. Diese Darstellung des Projektbeauftragten für die geplante Ferienanlage sei "eine Unverfrorenheit oder ein Gag, um von der Kritik des Bund Naturschutz abzulenken", sagte der BN-Vorsitzende Richard Mergner dem Bayerischen Rundfunk.

Behauptung in Zeitungsinterview

Der Projektbeauftragte des niederländischen Unternehmens Center Parcs, Jan Janssen, hatte den BN in einem Zeitungsinterview als Ideengeber genannt. Den "Nürnberger Nachrichten" sagte er: "Wir wären vorher niemals auf die Idee gekommen, uns solche ehemaligen Militäranlagen anzuschauen". Mittlerweile betreibt Center Parcs in Leutkirch im Allgäu eine Ferienanlage mit 1.000 Häusern. 2025 möchte die niederländische Firma ein ähnliches Feriendorf mit bis zu 800 Häusern am Kleinen Brombachsee in Mittelfranken eröffnen.

Naturschützer verhinderten bereits Standort in Dennenlohe

Ein erster Plan aus den Jahren 2007 bis 2009, ein großes Feriendorf in Dennenlohe im Landkreis Ansbach zu bauen, war unter anderem wegen der massiven Kritik des Bund Naturschutz fehlgeschlagen. Der BN-Vorsitzende Mergner erklärte auf BR-Anfrage, es werde noch geklärt, wie sich der Verband vor rund zehn Jahren genau gegenüber Center Parcs geäußert habe. Mergner räumte jedoch ein, dass der für Dennenlohe zuständige BN-Kreisverband Ansbach "wohl generell" dazu geraten habe, "doch besser Konversionsflächen oder alte aufgelassene militärische Gelände in Betracht zu ziehen".

BN lehnt auch Ferienanlage in Langlau ab

Die aktuellen Pläne von Center Parcs bei Langlau lehnt der Bund Naturschutz – wie berichtet – ab. Der Verband hält auch das zu sanierende Muna-Gelände "als Rückzugsgebiet für die Natur" für schützenswert. Zudem würde das groß dimensionierte touristische Projekt viel Fläche und Trinkwasser verbrauchen. Auch würde das Verkehrsaufkommen wegen eines drohenden und teils jetzt schon bestehenden "Overtourismus" weiterwachsen, kritisieren die Naturschützer.

© BR
Bildrechte: BR

Das geplante Feriendorf bei Langlau am kleinen Brombachsee stößt in der Region auf Widerstand. Der Projektbeauftragte von Center Parcs Jan Janssen äußert sich zur Kritik in der Frankenschau aktuell.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!