BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Krieg im Rotlichtmilieu: Urteil in Bamberg verzögert sich | BR24

© colourbox.com

Prostituiere

Per Mail sharen

    Krieg im Rotlichtmilieu: Urteil in Bamberg verzögert sich

    Im Prozess um mehrere Anschläge auf Bordelle in Bamberg verzögern sich die Urteile weiter. Sieben Männer stehen vor dem Landgericht Bamberg, unter anderem wegen schwerer Brandstiftung und Körperverletzung.

    Per Mail sharen

    Das Urteil gegen die sieben Angeklagten vor dem Landgericht Bamberg sollte eigentlich morgen fallen. Doch dazu wird es nicht kommen. Der Grund: Die Verteidigung habe neue Beweisanträge gestellt und es müsse eine weitere Zeugin gehört werden, sagte Gerichtssprecher Alexander Baum dem Bayerischen Rundfunk.

    Urteil verzögert sich

    Deshalb sei es unwahrscheinlich, dass heute noch die Plädoyers gehalten und morgen ein Urteil gesprochen werde. Ob in dieser Woche überhaupt noch ein Urteil fallen wird, sei offen, erklärt der Gerichtssprecher.

    Krieg im Bamberger Rotlichtmilieu

    Die sieben Männer stehen seit Ende Februar wegen schwerer Brandstiftung, Brandstiftung, gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und verschiedener weiterer Delikte vor dem Landgericht Bamberg.

    Anschläge auf Bordell

    Sie sollen im Bamberger Rotlichtmilieu zwischen Sommer 2016 und Januar 2017 Straftaten begangen haben, um einen konkurrierenden Bordellbetrieb auszuschalten. In dem Zusammenhang sollen sie Buttersäure- und Brandanschläge auf das Bordell verübt haben.

    Sendung

    BAYERN 1 am Vormittag

    Von
    • Heiner Gremer
    Schlagwörter