© BR

Auto der Unfallverursacherin

Laut Polizeipräsidium Unterfranken kam eine 55-jährige Autofahrerin auf der Verbindungsstraße zwischen Kreuzwertheim und Rettersheim aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte gegen 15 Uhr frontal mit einem entgegenkommenden Kleinbus eines Fahrdienstes für Menschen mit Behinderung. Im Kleinbus befanden sich drei Jugendliche und zwei Betreuer.

Insassen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt

Die 55-Jährige Unfallverursacherin, wie auch mehrere Insassen des Kleinbusses, wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Bei dem Unfall erlitten alle sechs Insassen der Fahrzeuge schwere Verletzungen und kamen nach der medizinischen Erstversorgung mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser. Die Straße zwischen Kreuzwertheim und Rettersheim war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt.

Autoren

Marcus Filzek

Sendung

Regionalnachrichten aus Mainfranken vom 17.09.2018 - 04:30 Uhr