BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© BR
Bildrechte: BR

Zwei Huskys haben im Kreis Forchheim mehrere Zuchthasen erlegt.

7
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kreis Forchheim: Huskys töten fünf Zuchthasen in Gehege

Fünf teure Zuchthasen sind im Landkreis Forchheim von frei laufenden Huskys getötet worden. Die Hunde waren ihrem Halter offenbar beim Gassi gehen entwischt und in das Hasen-Freigehege eingedrungen. Der Hundehalter wurde angezeigt.

Von
Frederik EichstädtFrederik EichstädtBR24  RedaktionBR24 Redaktion
7

Zwei Huskys sind am Mittwochmorgen in ein Freigehege in Obertrubach im Landkreis Forchheim eingedrungen und haben dort fünf Zuchthasen getötet. Wie die Polizei mitteilt, beträgt der Schaden rund 800 Euro und setzt sich aus dem geschätzten Wert der Tiere und kleinen Beschädigungen am Gehege zusammen.

Beim Gassigehen ausgebüxt: Hunde nicht angeleint

Huskys haben einen hohen Bewegungsdrang: Häufig werden die Tiere als Schlittenhunde eingesetzt. In diesem Fall wurde der hohe Drang nach Aktivität ihrem Halter zum Verhängnis: Die freilaufenden Hunde seien ihm zuvor, wohl beim Spazierengehen, ausgebüxt und dann in das Gehege eingedrungen. Die Huskys des Mannes seien zudem nicht ordnungsgemäß bei der Gemeinde gemeldet gewesen. Den Hundehalter erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Regionalnachrichten Franken

Schlagwörter