Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Krawalle nach Spiel gegen TSV 1860 – FCA-Fan vor Gericht | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR/Jochen Eichner

Nach und vor dem Spiel des FC Augsburgs gegen den TSV 1860 im Oktober 2017 gab es heftige Ausschreitungen. Damals wurden dutzende Randalierer festgenommen. Eine von ihnen steht heute vor dem Amtsgericht. Ihr wird Landfriedensbruch vorgeworfen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Krawalle nach Spiel gegen TSV 1860 – FCA-Fan vor Gericht

Nach und vor dem Spiel zwischen dem FC Augsburg und dem TSV 1860 im Oktober 2017 gab es heftige Ausschreitungen. Damals wurden dutzende Randalierer festgenommen. Eine von ihnen steht heute vor dem Amtsgericht. Ihr wird Landfriedensbruch vorgeworfen.

Per Mail sharen

Schon im Vorfeld der Begegnung zwischen den Amateuren des FCA und dem TSV 1860 München war den Sicherheitskräften im Oktober 2017 klar: Das wird ein Hochrisiko-Spiel. Und tatsächlich kam es vor und nach der Partie in der Regionalliga Bayern zu Ausschreitungen zwischen den Fans der beiden Fußballmannschaften in der Augsburger Innenstadt.

Polizei zeigt mehr als 40 Fußballfans an

Über 40 mutmaßliche Randalierer wurden damals wegen Landfriedensbruchs angezeigt, eine von ihnen ist eine 20-jährige Anhängerin des FC Augsburg. Sie soll an einer Schlägerei in der Augsburger Innenstadt beteiligt gewesen sein - auf dem Königsplatz waren die Fangruppen aneinander geraten.

Angeklagte soll Fans des TSV 1860 angegriffen haben

Auch nachdem die Münchner Fans weitergezogen waren, soll die Angeklagte gemeinsam mit weiteren FCA-Fans auf die Anhänger des TSV 1860 losgestürmt sein. Laut Anklage hatten sich die Fußballfans mit Schals und Tüchern vermummt.