BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Krankenhaus-Personal: Bayern zahlt noch bis Ende Mai Verpflegung | BR24

© pa/AFP Creative

Kantine (Symbolbild)

1
Per Mail sharen

    Krankenhaus-Personal: Bayern zahlt noch bis Ende Mai Verpflegung

    Der Freistaat übernimmt noch bis einschließlich 31. Mai die Verpflegungskosten für alle Mitarbeiter in bayerischen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Diese Entscheidung bestätigte das bayerische Gesundheitsministerium dem BR.

    1
    Per Mail sharen

    Die Staatsregierung übernimmt noch bis Ende Mai die Verpflegungskosten für alle Mitarbeiter in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen in Bayern. Das bestätigte das bayerische Gesundheitsministerium auf BR-Anfrage. Demnach endet die Kostenübernahme zum 31. Mai, die entsprechenden Anträge können noch bis 15. Juni rückwirkend gestellt werden.

    Ministerium: schrittweiser Übergang in "Normalbetrieb"

    Laut dem Gesundheitsministerium hat das bayerische Kabinett das Ende der Maßnahme bereits am Dienstag beschlossen - "vor dem Hintergrund einer Entspannung des Infektionsgeschehens sowie eines schrittweisen Übergangs vor allem der Krankenhäuser in den Normalbetrieb".

    Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte die Übernahme der Verpflegungskosten im März als Zeichen der Wertschätzung in der Corona-Krise bekanntgegeben. Seit Anfang April zahlt der Freistaat 6,50 Euro pro Mitarbeiter und Tag. Das gilt laut Gesundheitsministerium "solange die Herausforderung durch die Corona-Pandemie alle Kräfte so umfassend in Anspruch nimmt“. Die Regelung umfasst sämtliche Mitarbeiter in Krankenhäusern, Universitäts- und Reha-Kliniken sowie Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Freistaat.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!