Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Kostenloser Stadtbus in Pfaffenhofen | BR24

© BR/Susanne Pfaller

Kostenloser Stadtbus in Pfaffenhofen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie

Kostenloser Stadtbus in Pfaffenhofen

Ab kommenden Montag fahren die Stadtbusse in Pfaffenhofen an der Ilm kostenlos. Das hat die Stadt heute bekannt gegeben. Das Angebot gilt für alle Pfaffenhofener, aber auch alle Besucher der oberbayerischen Stadt für zunächst drei Jahre.

Per Mail sharen
Teilen

Jeder darf jeden Stadtbus in Pfaffenhofen ab Montag kostenlos benutzen. Außerdem verkürzt die Stadt die Frequenz der Stadtbusse fast durchgehend auf einen 30-Minuten-Takt und lässt sie auch abends um eine Stunde länger fahren bis dann 20:15 Uhr.

Ab 2022 Elektrobusse im Einsatz

Durch den attraktiveren Öffentlichen Nahverkehr will die Kommune aktiven Klimaschutz betreiben und den privaten PKW-Verkehr reduzieren, vor allem aber will sie den Aufenthalt in der Innenstadt angenehmer gestalten. Ab 2022 will Pfaffenhofen dann Elektrobusse einsetzen.

Defizit steigt auf eine Million Euro

Bisher nutzen pro Jahr rund 270.000 Passagiere die städtischen Busse. Derzeit liegt das jährliche Defizit bei rund 600.000 Euro. Die Kämmerei rechnet damit, das die kostenlosen Busse mit ihrer höheren Taktung die Stadtkasse ab 2019 rund 400.000 Euro mehr, also insgesamt rund eine Million Euro kosten werden.

Mehr Service, komplett gratis

Bisher kostete die reguläre Einzelfahrt 1,30 Euro, die übertragbare Monatskarte 29 Euro. Diese jährlichen Einnahmen von insgesamt rund 120.000 Euro fallen ab 2019 zwar weg. Sie haben jedoch nur in geringem Maß zur Finanzierung des Busbetriebes beigetragen. Der engere Takt, die Ausweitung der Fahrzeiten abends und die Anbindung neuer Haltestellen kosten zusätzlich insgesamt rund 220.000 Euro.

Gegen Durchgangsverkehr und Feinstaub

Mit dem kostenlosen öffentlichen Nahverkehr hofft die Stadt, mehr Bürger vom Stadtbus zu überzeugen. Was auf bundes- und landespolitischer Ebene als Antwort auf drohende Fahrverbote in den Innenstädten ohne greifbare Ergebnisse diskutiert wurde, habe Pfaffenhofen damit bereits in die Tat umgesetzt, heißt es aus dem Rathaus. Zwar hat die Kleinstadt (noch) kein Feinstaubproblem. Jedoch ist auch in Pfaffenhofen die Verkehrsbelastung stark gestiegen. Das Verkehrskonzept der Stadt umfasst zudem eine Verkehrsberuhigung für die Innenstadt, in deren Rahmen es auch weniger Durchgangsverkehr geben soll. So wurde zum Beispiel die Fußgängerzone am Hauptplatz ausgeweitet.

© Stadt Pfaffenhofen

Stadtbus Pfaffenhofen.

© Stadt Pfaffenhofen

Stadtbus Pfaffenhofen.

© Stadt Pfaffenhofen

Das Logo des Stadtbusses Pfaffenhofen.

© Stadt Pfaffenhofen

So wirbt die Stadt Pfaffenhofen für ihren Stadtbus.