Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Kontrolle bei Naila: Polizisten finden Granatwerfer in Auto | BR24

© Gareth Fuller/PA Wire URN:12334191

Symbolbild: Granatwerfer

4
Per Mail sharen
Teilen

    Kontrolle bei Naila: Polizisten finden Granatwerfer in Auto

    Bei der Verkehrskontrolle eines Autos aus dem Landkreis Sonneberg haben Hofer Polizisten eine bemerkenswerte Entdeckung gemacht. Im Kofferraum lagen ein Softair-Sturmgewehr und ein Granatwerfer. Die Waffen wurden beschlagnahmt.

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    Wie die Hofer Polizei berichtet, wurde das thüringische Auto am Freitagnachmittag auf der A9 bei Naila kontrolliert. In dem Pkw saßen zwei 19 und 20 Jahre alte Männer. Als sie das Auto durchsuchten, stießen die Beamten auf den 40-Millimeter-Granatwerfer aus US-amerikanischer Produktion und ein Vollmetall-Softair-Sturmgewehr vom Typ M16.

    Die beiden Männer hätten angegeben, die Waffen vor einer Woche gekauft zu haben, sagte ein Polizeisprecher. Was sie damit vorhaben, sagten sie allerdings nicht. Das Gewehr und der Granatwerfer wurden beschlagnahmt.

    Verstoß gegen Kriegswaffenkontrollgesetz?

    Da das Führen solcher Waffen verboten ist, erwartet die beiden Männer zumindest eine Anzeige nach dem Waffengesetz. Bei dem Granatwerfer wird gerade noch vom Landeskriminalamt geprüft, ob er unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fällt. Sollte er tatsächlich als Kriegswaffe eingestuft werden, käme auf die Männer laut Polizei noch wesentlich mehr Ärger zu. In diesem Fall droht ihnen eine Haftstrafe.