BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Kommunalwahl-Ticker Oberbayern: OB Reiter gewinnt in München | BR24

© dpa-Bildfunk/ Felix Hörhager

Stimmzettel

Per Mail sharen

    Kommunalwahl-Ticker Oberbayern: OB Reiter gewinnt in München

    Es scheint eine gute Zeit für amtierende Oberbürgermeister und Landräte zu sein. Münchens OB Dieter Reiter siegt klar gegen seine Konkurrentin von der CSU. Doch es gibt auch ein paar Überraschungen. Ein Überblick für Oberbayern.

    Per Mail sharen

    Montag, 30. März

    11.57 Uhr: OB Reiter in München deutlich wiedergewählt

    Dieter Reiter (SPD): 71,7 Prozent, Kristina Frank (CSU): 28,3 Prozent

    9.30 Uhr: Auszählung der letzten Stimmen für OB in München

    Bei der Auszählung der Stimmen der Oberbürgermeister-Stichwahl in München fehlen nur noch gut 30 von 1.001 Stimmbezirken. Auf den amtierenden OB Dieter Reiter (SPD) entfallen derzeit 71,6 Prozent, auf seine CSU-Konkurrentin Kristina Frank 28,4 Prozent.

    7.15 Uhr: Lederer bei Landrats-Stichwahl im Landkreis Rosenheim vorne

    Das Endergebnis bei der Landrats-Stichwahl im Landkreis Rosenheim verzögert sich weiterhin. Insgesamt sind 158 von 162 Gebieten ausgezählt. Nur die Ergebnisse aus der Gemeinde Samerberg stehen noch aus. Grund sei, dass die Wahlhelfer fehlten, sagte der Bürgermeister der Gemeinde. Mit einem Ergebnis wird im Lauf des Montagvormittags gerechnet. Möglich sei es aber auch, dass sich die Auszählung noch länger hinauszögere. An dem Sieg des CSU-Kandidaten Otto Lederer wird das wohl nichts mehr ändern. Er liegt aktuell mit 68,8 Prozent vor seiner Konkurrentin, Ursula Zeitlmann von den Grünen (31,2 Prozent).

    Ein Sieg von Lederer hätte direkte Folgen für die Landespolitik. Denn für das Landratsamt würde er das Landtagsmandat abgeben, welches er seit 2013 inne hat. Dies wiederum würde dem ehemaligen Kultusminister und amtierenden Antisemitismus-Beauftragten Ludwig Spaenle (CSU) eine Rückkehr ins Maximilianeum ermöglichen, denn Spaenle ist erster Anwärter auf den frei werdenden Posten. Damit wäre er trotz seiner eigenen Niederlage bei der Landtagswahl 2018 wieder Abgeordneter.

    Sonntag, 29. März

    22.54 Uhr: Reiter rechnet fest mit nächster Amtszeit als Münchner Rathauschef

    Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) plant auch ohne das offizielle Endergebnis der Stichwahl fest seine nächste Amtszeit als Rathauschef ein. "Ich bin überwältigt von dem großen Vertrauen, das mir die Münchnerinnen und Münchner entgegengebracht haben, vielen herzlichen Dank. Das gibt viel Rückenwind für die nächste Amtsperiode", sagte er in einer ersten Stellungnahme zum Auszählungsstand am Sonntagabend.

    Nach der Auszählung von 636 der 1001 Stimmbezirke lag Reiter mit 71,1 Prozent der Stimmen sehr deutlich vor Kristina Frank (CSU) mit 28,9 Prozent. Reiter ist seit 2014 im Amt. Die SPD hat nur nur noch 18 von 80 Stadtratssitzen. Die Grünen stellen die stärkste Fraktion (23 Sitze) vor der CSU (20 Sitze). Frank ist Kommunalreferentin der Stadt.

    22.50 Uhr: Landkreis München - Landrat Göbel steht vor Wiederwahl

    Der CSU-Landrat Christoph Göbel war im Landkreis München als Favorit in die zweite Runde der Kommunalwahlen gegangen - und lag am späten Sonntagabend mit viel Vorsprung vorne. In der Stichwahl kam er nach Auszählung von 229 von 240 Gebieten auf 63,8 Prozent der Stimmen, sein Grünen-Herausforderer Christoph Nadler erzielte 36,2 Prozent.

    21.43 Uhr: CSU verteidigt Eichstätter Landratsposten

    Der Posten des Landrats im oberbayerischen Kreis Eichstätt bleibt in der Hand der Christsozialen. CSU-Kandidat Alexander Anetsberger konnte sich bei der Stichwahl am Sonntag mit knapp 52 Prozent durchsetzen. Alfons Frey von den Freien Wählern landete bei gut 48 Prozent. Der bisherige Landrat Anton Knapp (CSU) war nicht mehr angetreten.

    21.39 Uhr: Niedermaier Landrat in Bad Tölz-Wolfratshausen

    Der Tölzer Landrat Josef Niedermaier (Freie Wähler) hat sein Amt in der Stichwahl erfolgreich verteidigt. Er schlug in der zweiten Runde der Kommunalwahl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen seinen Herausforderer Anton Demmel von der CSU mit 62,8 Prozent der Stimmen. Demmel kam nach dem vorläufigen Ergebnis auf 37,2 Prozent.

    Niedermaier ist seit 2008 im Amt. Vor sechs Jahren hatte sich der Tölzer bereits im ersten Wahlgang durchsetzen können. Dieses Mal kam sein härtester Konkurrent fast aus den eigenen Reihen: Demmel, bisher Bürgermeister der Gemeinde Königsdorf im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, war erst vor rund zwei Jahren von den Freien Wählern zur CSU gewechselt.

    21.34 Uhr: Landkreis Erding: Landrat Bayerstorfer bleibt im Amt

    Martin Bayerstorfer (CSU): 53,20 Prozent, Hans Schreiner (Freie Wähler, SPD, Grüne): 46,80 Prozent

    21.29 Uhr: Andreas März (CSU) Oberbürgermeister in Rosenheim

    Neuer Oberbürgermeister der Stadt Rosenheim wird der CSU-Politiker Andreas März. Der 47-jährige Unternehmer gewann bei der Stichwahl am Sonntag mit 61,5 Prozent vor Franz Opperer von den Grünen, der dem vorläufigen Ergebnis zufolge 38,5 Prozent erzielte.

    März hatte bereits bei der Kommunalwahl vor zwei Wochen 45,6 Prozent der Stimmen geholt und damit weit vor Opperer (22,5 Prozent) gelegen. Sieben Kandidaten hatten sich um die Nachfolge von Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer (CSU) beworben, die nicht mehr antrat.

    Ein wichtiges Thema ist für Rosenheim neben Stadtentwicklung und bezahlbarem Wohnraum die Bahnstrecke durchs Inntal zum künftigen Brenner-Basistunnel. Umstritten ist, ob der Ausbau der bestehenden Trasse reicht oder ob neu gebaut werden muss. Gegner des Neubaus fürchten Belastungen durch jahrelange Baustellen und noch mehr Verkehr im ohnehin viel frequentierten Inntal.

    21.27 Uhr: Pfaffenhofen a.d. Ilm: Albert Gürtner wird Landrat

    Die Freien Wähler haben der CSU den Landratsposten in Pfaffenhofen abgenommen. Der FW-Kandidat Albert Gürtner entschied die Stichwahl am Sonntag mit 51,5 Prozent für sich. CSU-Kandidat Martin Rohrmann kam auf 48,5 Prozent der Stimmen. Der bisherige CSU-Landrat Martin Wolf war nicht mehr angetreten.

    21.27 Uhr: Schäfer bleibt Bürgermeister von Gröbenzell

    Martin Schäfer (UWG): 53,82 Prozent, Anton Kammerl (CSU): 46,18 Prozent

    21.22 Uhr: Weilheim-Schongau: Jochner-Weiß im Amt bestätigt

    Im Landkreis Weilheim-Schongau hat die CSU-Landrätin Andrea Jochner-Weiß ihr Amt in der Stichwahl verteidigt. Sie hatte in der ersten Runde der Kommunalwahl vor zwei Wochen mit 48 Prozent den Sieg knapp verpasst. Dabei musste sie gegen acht weitere Bewerber antreten. Nun ist ihr Ergebnis eindeutig: Sie kam am Sonntag auf 65,1 Prozent der Stimmen. Der vor zwei Wochen mit 18,1 Prozent zweitplatzierte Karl-Heinz Grehl von den Grünen erzielte jetzt 34,9 Prozent.

    21.15 Uhr: Heilinglechner bleibt Bürgermeister in Wolfratshausen

    Klaus Heilinglechner (Bürgervereinigung Wolfratshausen) 55,76 Prozent, Günther Eibl (CSU): 44,24 Prozent

    21.11 Uhr: Freie Wähler gewinnen Rathaus in Lenggries

    Markus Landthaler (Freie Wähler): 65,56 Prozent, Wolfgang Morlang (Bayernpartei): 34,44 Prozent

    21.03 Uhr: Landkreis Freising: Petz (Freie Wähler) ist neuer Landrat        

    Helmut Petz (Freie Wähler): 59,7 Prozent, Manuel Mück (CSU) 40,3 Prozent

    Petz ist derzeit Richter am Bundesverwaltungsgericht und dort auch auch für Flughafenrecht zuständig. Er ist im Wahlkampf für ein Aus aller Startbahn-Planungen eingetreten. Amtsinhaber Josef Hauner (CSU) durfte aus Altersgründen nicht mehr antreten.

    21 Uhr: Gmehling führt in Neuburg an der Donau

    Bernhard Gmehling (CSU): 59,1 Prozent, Gerhard Schoder (Grüne): 40,9 Prozent

    20.56 Uhr: Landrat Frey siegt mit Vorsprung in Starnberg

    Stefan Frey (CSU): 61,61 Prozent, Martina Neubauer (Grüne): 38,39 Prozent

    20.51 Uhr: Böck (SPD) ist Bürgermeister von Unterschleißheim

    Christoph Böck (SPD): 57,18 Prozent, Stefan Krimmer (CSU): 42,82 Prozent

    20.43 Uhr: Landkreis München: Amtsinhaber bisher klar vorn                 

    Christoph Göbel (CSU): 64,4 Prozent, Christoph Nadler (Grüne): 35,6 Prozent

    20.39 Uhr: CSU-Kandidat gewinnt knapp in Vaterstetten

    Leonhard Spitzauer (CSU): 50,66 Prozent, Maria Wirnitzer (SPD): 49,34 Prozent

    Der amtierende Bürgermeister Georg Reitsberger (Freie Wähler), seit 2013 im Amt, durfte aus Altersgründen nach einer Amtszeit nicht mehr kandidieren. Die CSU möchte in Vaterstetten die Bürgerbeteiligung massiv ausbauen.

    20.36 Uhr: Landkreis Miesbach: CSU gewinnt Wahlkreis zurück

    Olaf von Löwis of Menar (CSU): 65,41 Prozent, Wolfgang Rzehak (Grüne): 34,59 Prozent

    20.33 Uhr: Ein ÜWG-Bürgermeister für Prien am Chiemsee

    Andreas Friedrich (ÜWG): 52,5 Prozent, Annette Resch (CSU): 47,5 Prozent

    20.32 Uhr: Eichstätt: Grienberger (CSU) macht das Rennen

    Josef Grienberger (CSU): 62,17 Prozent, Christian Alberter (SPD) 37,83 Prozent

    20.31 Uhr: Grüne Amtsinhaberin in Grafing muss gehen

    Christian Bauer (CSU): 54,02 Prozent, Angelika Obermayr (Grüne): 45,98 Prozent

    20:26 Uhr: Eichstätt: Landrat Anetsberger setzt sich durch

    Alexander Anetsberger (CSU): 51,97 Prozent, Alfons Frey (Freie Wähler): 48,03 Prozent

    20.27 Uhr: Erding: Gotz bleibt im Amt

    Max Gotz (CSU): 59,31 Prozent, Petra Bauernfeind (Freie Wähler): 40,69 Prozent

    20.24 Uhr: Schrobenhausen: Reisner (Freie Wähler) siegt

    Harald Reisner (Freie Wähler): 80,2 Prozent, Karlheinz Stephan (CSU): 19,8 Prozent

    20.23 Uhr: Ebersberg: Proske gewinnt mit Vorsprung

    Ulrich Proske (SPD): 61,2 Prozent, Alexander Gressierer (CSU): 38,8 Prozent

    Der amtierende Bürgermeister Walter Brilmayer durfte aus Altersgründen nicht mehr antreten.

    20.22 Uhr: Schongau: SPD behält Bürgermeister-Posten

    Hans Rehbehn (CSU): 48,7 Prozent, Falk Sluyterman (SPD): 51,3 Prozent

    20.21 Uhr: Ingolstadt: Herausforderer Scharpf setzt sich durch

    Christian Scharpf (SPD): 59,3 Prozent, Christian Lösel (CSU): 40,7 Prozent

    20.16 Uhr: Stadt München: OB Reiter klar in Führung                

    Dieter Reiter (SPD): 71 Prozent, Kristina Frank (CSU): 29 Prozent

    20.13 Uhr: Panzer (SPD) Bürgermeister von Unterhaching

    Wolfgang Panzer (SPD): 66,6 Prozent, Armin Konetschny (Grüne): 33,4 Prozent

    20.12 Uhr: Landkreis Starnberg: Frey baut Vorsprung weiter aus

    Stefan Frey (CSU): 62,94 Prozent, Martina Neubauer (Grüne): 37,06 Prozent

    20.12 Uhr: Bad Aibling: CSU-Kandidat gewinnt knapp vor Grüner

    Stephan Schlier (CSU): 51,2 Prozent, Martina Thalmayr (Grüne): 48,8 Prozent

    20.11 Uhr: Weilheim: 3. Amtszeit für Bürgermeister Loth

    Angelika Flock (CSU): 38,6 Prozent, Markus Loth ("Bürger für Weilheim"): 61,4 Prozent

    20.05 Uhr: Penzberg: SPD-Bürgermeisterin verliert Stichwahl

    Stefan Korpan (CSU): 66,11 Prozent, Elke Zehetner (SPD): 33,89 Prozent

    20.04 Uhr: Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Neue SPD-Bürgermeisterin

    Mindy Konwitschny (SPD): 62,8 Prozent, Roland Spingler (CSU): 37,2 Prozent

    20.02 Uhr: Überraschender SPD-Sieg in Mittenwald

    Enrico Corongiu (SPD): 52,47 Prozent, Adolf Hornsteiner (CSU): 47,53 Prozent

    Mittenwald gilt als schwarze Bastion. Die CSU regiert seit 2008 und hatte im ersten Wahlgang 45,73 Prozent der Stimmen erhalten. SPD-Herausforderer Enrico Coronogiu kam auf 31,03 Prozent.

    20 Uhr: Gräfelfing ausgezählt Peter Köstler (CSU) ist Bürgermeister

    Uta Wüst (IGG): 49 Prozent, Peter Köstler (CSU): 51 Prozent

    20 Uhr: Landkreis Rosenheim: Lederer weiter vorne

    Im Landkreis Rosenheim zeichnet sich weiterhin ein deutlicher Sieg von CSU-Kandidat Otto Lederer ab. Er führt derzeit mit 69,2 Prozent.

    19.59 Uhr: CSU gewinnt im Berchtesgadener Land

    Beide Stichwahlen im Landkreis sind an die CSU gegangen. Mit Bernhard Kern stellt sie weiter den Landrat, mit Christoph Lung weiter den Oberbürgermeister von Bad Reichenhall. Kern setzte sich bei der Landratswahl gegen Bartl Wimmer von den Grünen durch. Er kam auf 58,73 Prozent und wird ab Mai die Nachfolge von Georg Grabner (CSU) antreten, der nach 18 Jahren Amtszeit aus Altergründen nicht mehr kandidierte. Wimmer erreichte 41,27 Prozent. Damit bleibt es dabei, dass der Landkreis Berchtesgadener Land seit seiner Gründung 1972 ausschließlich von CSU-Politikern regiert wird.

    In Bad Reichenhall kommt auch der neue Oberbürgermeister von der CSU: Christoph Lung setzte sich mit 53,8 Prozent gegen die Schulrätin Monika Tauber-Spring (46,2 Prozent) von der Bürgerliste Reichenhall durch.

    19.58 Uhr: Gauting: CSU-Kandidatin sehr knapp wiedergewählt

    Brigitte Kössinger (CSU): 50,30 Prozent, Hans Wilhelm Knape (Grüne): 49,70 Prozent

    Das Duell "Schwarz-Grün" ist nur haarscharf für Schwarz ausgegangen: Kössinger ist seit 2014 im Amt. Knape ist parteilos, tritt aber für die Grünen an. Der Ton im Gautinger Wahlkampf war kurz vor der Stichwahl nochmal recht scharf geworden: Auslöser war ein Flugblatt der SPD, in der die Partei die Bürger aufforderte, Knape zu wählen.

    19.58 Uhr: CSU-Kandidat gewinnt Stichwahl in Peißenberg

    Frank Zellner (CSU): 56,38 Prozent, Robert Halbritter (SPD): 43,62 Prozent

    Überraschend war die langjährige Bürgermeisterin Manuela Vanni nicht in die Stichwahl gekommen.

    19.56 Uhr: Magg bleibt Bürgermeister in Olching

    Andreas Magg (SPD): 57,06 Prozent, Maximilian Gigl (CSU): 42,94 Prozent

    19.55 Uhr: Ebersberg: SPD-Kandidat klar vorne

    Ulrich Proske (SPD): 61,23 Prozent, Alexander Gressierer (CSU): 38,7 Prozent

    19.54 Uhr: Neubiberg: Pardeller (CSU) ist Bürgermeister

    Thomas Pardeller (CSU): 55,8 Prozent, Kilian Körner (Grüne/ÖDP): 44,2 Prozent

    19.53 Uhr: Landsberg: Baumgartl löst Amtsinhaber Neuner ab

    Doris Baumgartl von der lokalen Wählergruppe UBV wird neue Oberbürgermeisterin von Landsberg am Lech. Die bisherige Zweite Bürgermeisterin gewann die Stichwahl mit 66,83 Prozent der Stimmen deutlich. Sie löst damit Amtsinhaber Mathias Neuner von der CSU ab, der auf 33,17 Prozent kommt.

    19.50 Uhr: Landkreis München: Amtsinhaber bleibt klar vorn

    Christoph Göbel (CSU): 64,2 Prozent, Christoph Nadler (Grüne): 35,8 Prozent

    19.50 Uhr: Traunreut: Dangschat von CSU siegt

    Hans-Peter Dangschat (CSU): 64,64 Prozent, Klaus Ritter (Freie Wähler): 35,36 Prozent

    19.49 Uhr: SPD nimmt CSU OB-Posten in Ingolstadt weg

    Bei der Stichwahl in Ingolstadt hat die SPD der CSU den Oberbürgermeister-Posten abgenommen. SPD-Herausforderer Christian Scharpf kam am Sonntag auf 59,3 Prozent der Stimmen und gewann damit gegen den Amtsinhaber klar. OB Christian Lösel (CSU) musste sich mit 40,7 Prozent geschlagen geben.

    19.48 Uhr: Haar: Bukowski (CSU) wird Bürgermeister

    Andreas Bukowski (CSU): 51,5 Prozent, Gabriele Müller (SPD): 48,5 Prozent

    19.47 Uhr: Landkreis Erding: Landrat baut Vorsprung aus                          

    Martin Bayerstorfer (CSU):  53,04 Prozent, Hans Schreiner (Freie Wähler, SPD, Grüne): 46,96 Prozent

    19.47 Uhr: CSU siegt in Taufkirchen (Vils)

    Stefan Haberl (CSU): 56,39 Prozent, Manfred Slawny (SPD): 43,61 Prozent

    Franz Hofstetter (CSU, seit 1996 Bürgermeister) trat nicht mehr an.

    19.45 Uhr: Planegg: Nafziger (CSU) wird Bürgermeister

    Hermann Nafziger (CSU): 56,5 Prozent, Cornelia David (Freie Wähler): 43,5 Prozent

    19.41 Uhr: Garching ausgezählt Dietmar Gruchmann (SPD) Bgm

    Dietmar Gruchmann (SPD): 60,4 Prozent, Jürgen Ascherl (CSU): 39,6 Prozent

    19.41 Uhr: Lung ist OB von Bad Reichenhall

    Christoph Lung (CSU): 53,8 Prozent, Monika Tauber-Spring ("Bürgerliste Bad Reichenhall"): 46,2 Prozent

    19.39 Uhr: Peiting: CSU-Kandidat gewinnt Rathaus

    Peter Ostenrieder (CSU): 56,1 Prozent, Annette Luckner (SPD): 43,9 Prozent

    Der langjährige SPD-Bürgermeister und Vize-Präsident des Bezirks Oberbayern, Michael Asam, trat nach 24 Jahren nicht mehr an.

    19.38 Uhr: Baumgartl Oberbürgermeisterin in Landsberg am Lech

    Doris Baumgartl (UBV): 66,83 Prozent, Mathias Neuner (CSU): 33,17 Prozent

    19.36 Uhr: Stark ist Bürgermeister in Poing

    Stark, Thomas (CSU): 60,2 Prozent, Reinhard Tonollo (SPD): 39,8 Prozent

    Der amtierende Bürgemeister Albert Hingerl (SPD), seit 2000 im Amt, trat nicht mehr an. Nachfolger Thomas Stark ist parteilos, trat aber für die CSU an.

    19.31 Uhr: Paeplow Bürgermeister von Kirchseeon

    Jan Paeplow (CSU): 58,50 Prozent, Klaus Seidinger (UWG): 41,50 Prozent

    Der amtierende Bürgermeister Udo Ockel (CSU), seit 2002 im Amt, trat nicht mehr an.

    19.31 Uhr: Wolnzach: Machold (CSU) macht knapp das Rennen

    Jens Machold (CSU): 50,7 Prozent, Simon Zimmermann (Freie Wähler): 49,3 Prozent

    19.30 Uhr: SPD verliert Garmischer Rathaus

    Das Rathaus in Garmisch-Partenkirchen bleibt in Frauenhand - aber die Partei wechselt: Die amtierende SPD-Bürgermeisterin Sigrid Meierhofer musste sich bei der Stichwahl ihrer CSU-Kontrahentin Elisabeth Koch geschlagen geben. Koch kam am Sonntagabend auf rund 69 Prozent der Stimmen. Meierhofer erzielte nach Auszählung aller Gebiete rund 31 Prozent und muss den Rathaussessel räumen.

    Kochs Vorsprung hatte sich bereits bei der ersten Runde der Kommunalwahl vor zwei Wochen abgezeichnet. Sie war mit einem Vorsprung von 23 Prozentpunkten in die Stichwahl gegen die Amtsinhaberin gegangen. Meierhofer hatte bereits angekündigt, im Falle ihrer Niederlage in der Stichwahl ihr Gemeinderatsmandat nicht anzunehmen.

    19.30 Uhr: Stadt Miesbach: CSU-Kandidat gewinnt

    Gerhard Braunmiller (CSU): 51,78 Prozent, Walter Fraunhofer (SPD/Freie Wähler): 48,22 Prozent

    Die bisherige Amtsinhaberin Ingrid Pongratz (CSU) trat nach 17 Jahren im Amt nicht mehr an.

    19.29 Uhr: Geisenfeld: Paul Weber ist Bürgermeister

    Paul Weber (USB): 61,5 Prozent, Andreas Aichele (CSU): 38,5 Prozent

    19.25 Uhr: Perzul gewinnt in Dießen am Ammersee

    Sandra Perzul ("Dießener Bürger"): 55,84 Prozent, Florian Zarbo (Freie Wähler): 44,16 Prozent

    19.23 Uhr: Oberschleißheim ausgezählt: Böck (CSU) siegt

    Markus Böck (CSU): 54,1 Prozent, Christian Kuchlbauer (Freie Wähler): 45,9 Prozent

    19.21 Uhr: Seidl siegt in Puchheim

    Norbert Seidl (SPD): 64,26 Prozent, Karin Kamleiter (CSU): 35,74 Prozent

    19.20 Uhr: Dollinger ist Bürgermeister in Moosburg

    Michael Stanglmaier (Grüne): 48,83 Prozent, Josef Dollinger (CSU): 51,17 Prozent

    CSU-Amtsinhaberin Anita Meinelt trat nach 18 Jahren nicht mehr an. Nun konkurrierten ihre beiden Stellvertreter. Vor zwei Wochen knapp die Nase vorn hatte noch der Grüne Michael Stanglmaier.

    19.17 Uhr: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CSU und SPD in Haar

    Trend: Andreas Bukowski (CSU) liegt mit 51 Prozent knapp vorne.

    19.17 Uhr: Bürgermeisterwahl Mühldorf: Hetzl (Freie Wähler) gewinnt

    Michael Hetzl ("Unabhängige Mühldorfer" / Freie Wähler): 50,75 Prozent, Marianne Zollner (SPD): 49,25 Prozent

    19.14 Uhr: Stadt Erding: Gotz vor Bauernfeind

    Max Gotz (CSU): 58,97 Prozent, Petra Bauernfeind (Freie Wähler): 41,03 Prozent

    Gotz ist seit 2008 im Amt, jetzt musste er erstmals in die Stichwahl. Großen Einfluss dürften die Kontroversen gehabt haben, die es um den Tunnel gab, den die Stadt Erding zwischen dem Rathaus und dem Erweiterungsbau auf der anderen Straßenseite errichtet. Viele sehen ihn kritisch - so auch Bauernfeind. Sie hat dem Projekt letztlich aber auch zugestimmt.

    19:13 Uhr: Holzkirchen: CSU gewinnt gegen Grüne

    Christoph Schmid (CSU): 56,45 Prozent, Robert Wiechmann (Grüne): 43,55 Prozent

    19.12 Uhr: Planegg: Herrmann Nafziger (CSU) klar vorne

    Hermann Nafziger (CSU): 56,4 Prozent

    19.07 Uhr: Gräfelfing: Amtsinhaberin Wüst liegt knapp vor der CSU

    Uta Wüst (IGG) 50,1 Prozent, Peter Köstler (CSU): 49,9 Prozent

    Bei der Wahl am 15.03. holten Wüst und Köstler jeweils 36,3 Prozent der Stimmen. Wüst lag mit nur zwei Stimmen vor Köstler. Wüst ist seit 2014 Bürgermeisterin von Gräfelfing.

    19.07 Uhr: Markt Garmisch-Partenkirchen: CSU gewinnt klar

    Elisabeth Koch (CSU): 69,03 Prozent, Sigrid Meierhofer (SPD): 30,97 Prozent

    19.06 Uhr: ÖDP/Bürgerforum siegt im Markt Murnau

    Rolf Beuting (ÖDP/Bürgerforum): 57,11 Prozent, Phillip Zoepf ("Mehr Bewegen"): 42,89 Prozent

    19:06 Uhr: Miesbach: CSU-Kandidat von Löwis weit vor Landrat Rzehak

    Die CSU ist nach einem ersten Trend dabei, das Landratsamt Miesbach zurückzuerobern: Der Landrat Wolfgang Rzehak von den Grünen lag bei der Stichwahl am Sonntagabend nach der Schnellmeldung von 46 der 84 Wahlausschüsse im Landkreis bei knapp 33 Prozent, sein CSU-Herausforderer Olaf von Löwis führte mit gut 67 Prozent.

    19.05 Uhr: Neue Bürgermeisterin im Markt Garmisch-Partenkirchen

    Elisabeth Koch (CSU): 69,03 Prozent, Sigrid Meierhofer (SPD): 30,97 Prozent

    19.03 Uhr: Neuer CSU-Oberbürgermeister für Traunstein

    Christian Hümmer (CSU): 63,34 Prozent, Christian Kegel (SPD): 39,95 Prozent

    19 Uhr: CSU im Landkreis Miesbach deutlich vorne

    Im Landkreis Miesbach zeichnet sich ein deutlicher Sieg von Olaf von Löwis von der CSU ab. Amtsinhaber Wolfgang Rzehak von den Grünen liegt derzeit nur bei 40,4 Prozent.

    18.55 Uhr: SPD vor CSU in Garching

    Amtsinhaber Dietmar Gruchmann (SPD) liegt mit 61 Prozent klar vor Jürgen Ascherl (CSU) mit 38,8 Prozent. Gruchmann ist seit 2014 Bürgermeister von Garching.

    18.50 Uhr: Bayerstorfer in Erding jetzt vorne

    Martin Bayerstorfer (CSU): 52,98 Prozent, Hans Schreiner (Freie Wähler, SPD, Grüne): 47,02 Prozent

    18.50 Uhr: Landkreis München: Amtsinhaber bleibt vorn

    Christoph Göbel (CSU): 65,6 Prozent, Christoph Nadler (Grüne): 34,3 Prozent

    18:49 Uhr: CSU führt in Oberschleißheim

    Markus Böck (CSU): 55,6 Prozent, Christian Kuchlbauer (Freie Wähler): 44,4 Prozent

    Kuchlbauer ist seit 2014 Bürgermeister in Oberschleißheim. Böck ist ein Politik-Newcomer.

    18.45 Uhr: Spannung bei Bürgermeister-Wahl in Bad Aibling

    In der Stadt Bad Aibling zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Posten als Bürgermeister ab. Derzeit liegt der CSU-Kandidat mit 50,1 Prozent hauchdünn vor der Kandidatin der Grünen mit 49,9 Prozent.

    18.34 Uhr: Freie Wähler liegen im Landkreis Freising vorne

    Manuel Mück (CSU): 27 Prozent, Helmut Petz (Freie Wähler): 73 Prozent

    Amtsinhaber Josef Hauner (CSU) durfte aus Altersgründen nicht mehr antreten. Der Landkreis Freising gilt immer als "schwieriges Pflaster" für die CSU, v.a. wegen der dritten Startbahn. Die Freien Wähler sind bei diesem Thema aber durch den Koalitionsvertrag auch "vorbelastet".

    18.33 Uhr: Kopf-an-Kopf-Rennen im Landkreis Erding

    Martin Bayerstorfer (CSU): 48,49 Prozent, Hans Schreiner (Freie Wähler, SPD, Grüne): 51,41 Prozent

    18.32 Uhr: Frey führt in Starnberg

    Stefan Frey (CSU): 59,02 Prozent, Martina Neubauer (Grüne): 40,98 Prozent

    Beide Kandidaten gelten als politische Schwergewichte: Stefan Frey (CSU) war viele Jahre CSU-Chef in Starnberg und ist heute enger Mitarbeiter von Innenminister Joachim Herrmann. Sein Vater Heinrich Frey war bis 2008 Starnberger Landrat. Martina Neubauer arbeitet im Landratsamt München (Referatsleiterin) und bringt als Stadt-, Kreis- und Bezirksrätin viel kommunalpolitische Erfahrung mit. Die Grünen stehen im Landkreis Starnberg gut da, 2014 waren sie zweitstärkste Kraft nach der CSU.

    18.30 Uhr: Göbel im Landkreis München vorne

    Christoph Göbel (CSU): 70,3 Prozent, Christoph Nadler (Grüne): 29,7 Prozent

    18.20 Uhr: Trend für Stadt und Landkreis Rosenheim

    Sowohl in der Stadt als auch im Landkreis Rosenheim zeichnet sich nach derzeitigem Stand ein Sieg der CSU ab. Für den Posten als Oberbürgermeister und den als Landrat stehen sich in der Stichwahl jeweils die Vertreter der CSU und der Grünen gegenüber. Nach der Auszählung der ersten Stimmbezirke liegt in der Stadt und im Landkreis der CSU-Kandidat mit rund 63 Prozent deutlich vorn.