BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

CSU-Sieg im Berchtesgadener Land: Bernhard Kern neuer Landrat | BR24

© CSU-Kreisverband Berchtesgadener Land/Markus Schwarze

Bernhard Kern (CSU) wird Landrat im Kreis Berchtesgadener Land.

Per Mail sharen

    CSU-Sieg im Berchtesgadener Land: Bernhard Kern neuer Landrat

    Das Landratsamt im Berchtesgadener Land bleibt in CSU-Hand: Neuer Landrat wird der CSU-Politiker Bernhard Kern. Er kam bei der Stichwahl auf 58,73 Prozent der Stimmen und gewannt damit gegen den Bewerber der Grünen, Bartl Wimmer.

    Per Mail sharen

    Beide Stichwahlen im Landkreis sind an die CSU gegangen. Mit Bernhard Kern (51) stellt sie weiter den Landrat, mit Christoph Lung (31) weiter den Oberbürgermeister von Bad Reichenhall.

    Kommunalwahl: Alle Informationen und Ergebnisse finden Sie hier.

    Bernhard Kern setzte sich bei der Landratswahl gegen den Arzt und Unternehmer Bartl Wimmer von den Grünen durch. Kern kam auf 58,73 Prozent und wird ab Mai die Nachfolge von Georg Grabner (CSU) antreten, der nach 18 Jahren Amtszeit aus Altersgründen nicht mehr kandidierte. Wimmer erreichte 41,27 Prozent.

    Damit bleibt es dabei, dass der Landkreis Berchtesgadener Land seit seiner Gründung 1972 ausschließlich von CSU-Politikern regiert wird. Kern ist seit 2014 Bürgermeister von Saaldorf-Surheim, war zwölf Jahre davor schon im Gemeinderat. Die Wahlbeteiligung bei der Landrats-Stichwahl lag bei 58,21 Prozent.

    Bad Reichenhall: Die Person ändert sich, die Partei nicht

    In Bad Reichenhall kommt auch der neue Oberbürgermeister von der CSU. Der Jurist Christoph Lung setzte sich mit 53,8 Prozent gegen die Schulrätin Monika Tauber-Spring (46,2 Prozent) von der "Bürgerliste Reichenhall" durch.

    Lung wurde von der CSU für die Wahl nominiert, obwohl mit Herbert Lackner ein CSU-Mann amtierender Oberbürgermeister ist. Lackner trat mit einer eigenen Liste an, verpasste bei der Wahl vor zwei Wochen aber knapp den Einzug in die Stichwahl und landete auf Platz drei.

    Hans Söllner schaffte es nicht in die Stichwahl

    Für Aufsehen hatte bei der Bad Reichenhaller Oberbürgermeisterwahl die Kandidatur von Liedermacher Hans Söllner gesorgt. Er kam bei der Wahl vor zwei Wochen mit 8,4 Prozent auf den fünften Platz von insgesamt sieben Kandidaten.