BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Kommen Alkoholverbote in Augsburg? | BR24

© BR/Wagner

Königsplatz in Augsburg

Per Mail sharen
Teilen

    Kommen Alkoholverbote in Augsburg?

    Soll Augsburg ein Alkoholverbot an einigen zentralen Plätzen einführen? Damit beschäftigt sich heute der Ordnungsausschuss der Stadt. Derzeit sieht es eher nicht nach einem Verbot aus. Von Barbara Leinfelder

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Stadtratsfraktion PRO Augsburg hat einen entsprechenden Antrag gestellt, und ein Alkoholverbot am Bahnhof wie auch am Helmut-Haller-Platz im Stadtteil Oberhausen sowie am zentralen Königsplatz gefordert, wie es etwa die Stadt München nachts zwischen 22 Uhr und sechs Uhr morgens umsetzt.

    Voraussetzung für ein derartiges Verbot ist, dass aufgrund des Alkohols regelmäßig Straftaten von erheblicher Bedeutung zu beklagen sind. Das Augsburger Ordnungsreferat hat die Forderung geprüft und kommt zu dem Schluss, dass in Augsburg am Hauptbahnhof das Thema Alkoholgenuss keine große Rolle spielt, schon allein wegen der Bauarbeiten durch den laufenden Umbau.

    Ist der Alkohol schuld?

    Am Oberhauser Helmut Haller Platz wiederum gibt es immer wieder Probleme mit der Trinkerszene, doch die hält sich nur tagsüber dort auf, ein Verbot ist aber von Rechts wegen derzeit nur nachts umzusetzen. Und am zentralen Königsplatz gibt es zwar einen Anstieg der gemeldeten Straftaten, doch ob diese mit Alkohol zusammenhängen, ist derzeit nicht klar.

    Deshalb ist ein Alkoholverbot derzeit dort wohl auch nicht umsetzbar, so das vorläufige Fazit des Ordnungsreferats, die Details sollen nun im Ausschuss vorgestellt werden.