BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Bayerisches Rotes Kreuz/Kreisverband Berchtesgadener Land
Bildrechte: Bayerisches Rotes Kreuz/Kreisverband Berchtesgadener Land

18-Jähriger überlebt 80-Meter-Sturz beim Wandern

1
Per Mail sharen

    Königssee: 18-Jähriger überlebt 80-Meter-Sturz beim Wandern

    Mit lebensbedrohlichen Verletzungen hat ein 18-jähriger Wanderer aus Niederbayern einen Sturz aus einer Höhe von rund 80 Metern überlebt. Der Mann war in den Berchtesgadener Alpen unterwegs gewesen, als er stürzte und in einem Bach zum Liegen kam.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Martin Breitkopf
    • BR24 Redaktion

    Ein 18-jähriger Wanderer ist am Samstag unterhalb des Hochbahnwegs in den Berchtesgadener Alpen rund 80 Meter in die Tiefe gestürzt. Der junge Mann aus Niederbayern zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Er war mit einem gleichaltrigen Begleiter gewandert, der unmittelbar nach dem Unfall einen Notruf absetzte. Der Verletzte wurde laut Polizei mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen.

    Schwierige Bergung

    Die Rettung gestaltete sich äußerst schwierig. Ein Rettungshubschrauber setze einen Bergretter oberhalb der Unglücksstelle ab. Er stieg dann am Seil gute 30 Höhenmeter durch den Hang und weitere 20 Meter über die Felswand ab. Während der Bergretter den 18-Jährigen untersuchte, brachte der Heli einen zweiten Bergretter mit Trage und setzte ihn per Winde direkt ins Bachbett ab. Da eine umfangreiche Versorgung im eiskalten Wasser nicht möglich war, lagerten sie den jungen Mann in die Trage um, transportieren ihn zu Fuß ein Stück auf eine Lichtung, nahmen ihn mit der Winde auf und flogen ihn zum Großparkplatz Königssee aus, wo bereits ein Rettungswagen und eine Notärztin bereitstanden.

    Anspruchsvolle Rettungsaktion für Heli-Besatzung

    Die mit 45 Minuten flotte Rettungsaktion mit insgesamt drei Windengängen zwischen den hohen Bäumen und aus der Schlucht war auch für die Heli-Besatzung anspruchsvoll, die rund 70 Meter Windenseil ausfahren und oberhalb der Baumwipfel schweben musste.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

    Von
    • Martin Breitkopf
    • BR24 Redaktion
    Schlagwörter