BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Knappe Mehrheit für große Bahnunterführung | BR24

© dpa/pa/Uwe Anspach
Bildrechte: dpa/pa/Uwe Anspach

Symbolbild: Stimmzettel

Per Mail sharen

    Knappe Mehrheit für große Bahnunterführung

    Mit hauchdünner Mehrheit haben die Aitranger am Sonntag bei einem Bürgerentscheid für die große Lösung beim Bau der neuen Bahnunterführung gestimmt: 50,8 Prozent sprachen sich für die größere Variante aus, 49,2 Prozent dagegen.

    Per Mail sharen

    Bürgermeister Jürgen Schweikart sprach von einem denkbar knappen Ergebnis. Er als Befürworter der großen Lösung hätte sich ein klareres Urteil erhofft, sagte er dem BR. Dennoch wünsche sich die Mehrheit offensichtlich die größere Variante und deshalb würde er daran auch festhalten. Heute Abend kommt der Gemeinderat zu einer Sitzung zusammen, um das Ergebnis des Bürgerentscheids zu diskutieren und die weiteren Schritte zu besprechen.

    Gegner fürchten mehr Verkehr

    Die Gemeinde und die Bahn wollen die 110 Jahre alte Bahnunterführung „Ziegerer“ an der Ortsverbindungsstraße zum Weiler Wenglingen neu bauen lassen. Der Gemeinderat hatte deshalb den Bau einer neun Meter breiten und 4,50 Meter hohen Unterführung mit Rad- und Gehweg beschlossen. Die Gegner des Projekts halten die geplante neue Unterführung für viel zu groß und zu teuer. Außerdem fürchten sie, dass mit einer größeren Unterführung auch mehr Schwerverkehr auf die kleine Ortsverbindungsstraße zukomme. Deshalb hatten sie ein Bürgerbegehren auf den Weg gebracht für eine deutlich kleinere Variante.