Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Klosteranlage St. Michael: Großteil der Sanierung ist geschafft | BR24

© BR

Ein großer Teil der Sanierung der Klosteranlage St. Michael in Bamberg ist geschafft. Am Freitag fand in der Klosteranlage ein Festakt zur Halbzeit statt. Noch zehn Jahre wird es dauern bis die Arbeiten abgeschlossen sind.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Klosteranlage St. Michael: Großteil der Sanierung ist geschafft

Ein großer Teil der Sanierung der Klosteranlage St. Michael in Bamberg ist geschafft. Am Freitag fand in der Klosteranlage ein Festakt statt. Bereits seit zehn Jahren wird die Klosteranlage saniert und Stück für Stück instand gesetzt.

Per Mail sharen
Teilen

Ein Großteil der Sanierung der Klosteranlage St. Michael in Bamberg ist abgeschlossen. So wurden verschiedene Fassaden an der Abteikirche und an der Klosteranlage restauriert. Außerdem wurde die ehemalige Abteikirche St. Michael statisch instand gesetzt und das Dach neu gedeckt. In der Kirche gibt es ein berühmtes Deckengemälde, den sogenannten Himmelsgarten.

Abschluss der Bauarbeiten für 2029 vorgesehen

Nach wie vor ist die Kirche St. Michael für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Die Bauarbeiten dauern noch an. Heute fand ein Festakt in der Klosteranlage statt. Daran nahm auch der Bayerische Kunstminister Bernd Sibler (CSU) teil. Erst 2029 soll das rund 80 Millionen Bauprojekt abgeschlossen sein. Die Klosteranlage gilt als Wahrzeichen Bambergs.

Die Stadt Bamberg feiert am Samstag von 12 bis 18 Uhr "Bergfest" in der Klosteranlage. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein buntes Programm mit Vorträgen, Führungen und Besichtigungsmöglichkeiten.

© picture-alliance/dpa

St. Michael Bamberg