BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
Kloster Fockenfeld bei Konnersreuth

Kloster Fockenfeld bei Konnersreuth: Hier sollen bei Bedarf Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine untergebracht werden

Bildrechte: picture alliance/dpa/Armin Weigel
Per Mail sharen

    Kloster Fockenfeld als Flüchtlingsunterkunft reserviert

    Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sollen Zuflucht im Kloster Fockenfeld in der Nordoberpfalz finden. Die Klosteranlage, die sich im Eigentum mehrerer Anrainerkommunen befindet, ist jetzt als mögliche Flüchtlingsunterkunft reserviert worden.

    Von
    Uli ScherrUli ScherrBR24  RedaktionBR24 Redaktion
    Per Mail sharen

    Das Kloster Fockenfeld im Landkreis Tirschenreuth soll bei Bedarf als Unterkunft für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine dienen. Das haben Sprecher der Gemeinde Konnersreuth und der Ordensgemeinschaft der Oblaten des Heiligen Franz von Sales (osfs) am Dienstag auf BR-Anfrage bestätigt. Weitere Informationen, ab wann und wie viele Menschen aus der Ukraine in den Klostergebäuden untergebracht werden sollen, waren zunächst nicht zu erfahren.

    Bayerns kleinstes Gymnasium als Notunterkunft

    In dem Kloster leben derzeit noch drei Patres. Bis vor zwei Jahren war hier Bayerns kleinstes Gymnasium beheimatet, die sogenannte Spätberufenenschule für junge Männer, die Priester werden wollen. Zu dem Gymnasium gehörte auch ein Internat, das jetzt als Flüchtlingsunterkunft dienen könnte.

    Anrainerkommunen erwerben Kloster

    Nach der Schließung des Gymnasiums im Jahr 2020 erwarben die Stadt Waldsassen sowie die drei Anrainer-Gemeinden Konnersreuth, Mitterteich und Wiesau gemeinsam die Klostergebäude und die dazugehörigen, rund 100 Hektar umfassenden Grundstücke. Die Kommunen wollten so den Erhalt des Ensembles sichern. Teile der Klosteranlage stammen aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Damals hatten sich die Äbte des nahegelegenen Klosters Waldsassen Fockenfeld zu einer Sommerresidenz ausbauen lassen.

    Im April sollten in dem Kloster eine Reihe von Theateraufführungen des Landestheaters Oberpfalz stattfinden. Diese Veranstaltungen wurden am Dienstag abgesagt, damit die Räumlichkeiten jetzt bei Bedarf als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden können.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

    Schlagwörter