BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Klopapier-Ersatz: Würzburger Klärwerk appelliert an die Bürger | BR24

© dpa Picture-Alliance Corinna Schwanhold

Probleme für Klärwerke durch Feuchttücher oder Papier-Taschentücher

Per Mail sharen

    Klopapier-Ersatz: Würzburger Klärwerk appelliert an die Bürger

    Das Würzburger Klärwerk wendet sich an die Bürger. Das Hamstern von Klopapier kann ungeahnte Folgen für den Entwässerungsbetrieb haben. Darauf weist die Stadt vorsorglich in einer Stellungnahme hin.

    Per Mail sharen

    Wenn immer mehr Bürger*innen ersatzweise zu Küchen-, Papiertaschen- oder Feuchttüchern greifen, kann das Abwasserpumpen lahmlegen oder im Extremfall ganze Kanäle verstopfen. Bislang arbeite das Klärwerk in Würzburg aber noch einwandfrei, erklärt Betriebsleiterin Christine Neuland. Trotzdem bittet die Stadt die Bevölkerung, das Kanalnetz gerade jetzt nicht unnötig zu belasten.

    Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus in Unterfranken finden Sie hier.

    Störfälle wie in anderen Städten vermeiden

    Zum einen arbeite auch die Belegschaft des Klärwerkes derzeit im reduzierten Notbetrieb, zum anderen häuften sich die Nachrichten über Störfälle in anderen Städten, die man in Würzburg möglichst vermeiden möchte. Deshalb appelliert die Stadt an alle Bürger, ausschließlich Toilettenpapier mit in die Kanalisation zu spülen. Andere vermeintliche Ersatzprodukte gehören ausschließlich in den Restmüll. Denn Papiertaschentücher oder Küchenrollen enthalten langfaseriges Material, das sie besonders reißfest macht.

    Probleme vor allem durch Feuchttücher

    Die Folge: Das Papier löst sich nur langsam auf und muss in der Kläranlage mühsam herausgefiltert werden. Besonders gilt das für sogenannte Feuchttücher. Christine Neuland lobt ausdrücklich das bisherige Verhalten der allermeisten Würzburger Bürger. Zugleich richtet sie eine klare Botschaft an diejenigen, die das unsinnige Hamstern von Toilettenpapier noch immer nicht unterlassen.

    "Bitte zwingen Sie unsere Mitbürger nicht durch Verknappung des Toilettenpapiers zu kreativen Hygiene-Ideen. Sonst kommen wir mit dem Minimalbetrieb, den wir stemmen müssen, nicht mehr zurecht und es ergeben sich zusätzliche und vermeidbare Probleme." Christine Neuland Betriebsleiterin

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!