BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Klöckner besucht die Region Hof – Landwirte wollen protestieren | BR24

© dpa-Bildfunk/Wolfgang Kumm

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner kommt zu einem Fachgespräch in die Region Hof.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Klöckner besucht die Region Hof – Landwirte wollen protestieren

Während die Landwirtschaftsministerin tagt, wird nebenan protestiert: Wenn sich Julia Klöckner mit Landwirten aus der Region Hof trifft, werden etwa 100 Traktoren zum Protest erwartet. Denn die Landwirtschaft fühle sich nur noch als "Spielball".

Per Mail sharen

Die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner will sich am Montagabend (09.03.20) mit etwa 50 Landwirten verschiedener Gruppierungen aus der Region zum Fachgespräch treffen. Die Veranstaltung findet im Rathaus von Töpen (Lkr. Hof) statt. Für die Gruppierung "Land schafft Verbindung" Anlass, um ihren Protest gegen die aktuelle Landwirtschaftspolitik deutlich zu machen. Erwartet werden etwa 100 Traktoren.

Landwirte fühlen sich nicht wertgeschätzt

Auch in schwierigen Zeiten setze die heimische Landwirtschaft ihre volle Kraft dafür ein, die Bevölkerung mit gesunden Nahrungsmitteln zu versorgen, sagt Landwirt Andreas Wolfrum. Dürren, Epidemien und Konflikte hielten die Bauern nicht von dieser Aufgabe ab. Der Sprecher von "Land schafft Verbindung" in der Region Hof ist der Meinung, dass die Landwirtschaft mittlerweile ein Spielball von Ideologie und abgehobenen Träumereien geworden ist. Dadurch seien das Gemeinwohl und die Menschen in Deutschland gefährdet.

Bauern: Politik vernachlässigt uns

Die protestierenden Bauern sehen die Zukunft der deutschen Landwirtschaft bedroht – unter anderem durch die geplante Veränderung der Düngeverordnung und durch internationale Freihandelsabkommen. Außerdem stehe die aktuelle Politik in Konflikt mit den Klimaschutzzielen und gefährde die Versorgungssicherheit mit kontrolliert erzeugten und regionalen Nahrungsmitteln, heißt es in einer Pressemitteilung von "Land schafft Verbindung".

Klöckner besucht auch Bio-Firma Dennree in Töpen

Vor dem Gespräch mit den Landwirten wird Klöckner in Töpen die Bio-Firma Dennree besichtigen. Die Dennree-Gruppe ist Marktführer im Großhandel mit Bio-Lebensmitteln und Naturkosmetik im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen betreibt außerdem eigene Bio-Supermärkte mit dem Namen "Denn's Biomarkt". Insgesamt beschäftigt Dennree über 5.500 Mitarbeiter im Groß- und Einzelhandel.