BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Klinikum Mindelheim: Neue Regeln für Geburten wegen Corona | BR24

© picture-alliance/dpa

Enger Kontakt: Mutter mit neu geborenem Kind

Per Mail sharen

    Klinikum Mindelheim: Neue Regeln für Geburten wegen Corona

    Während der Corona-Pandemie werden an der Klinik Mindelheim weiterhin alle Schwangeren und Geburten von Hebammen und einem medizinischen Team betreut. Doch gibt es jetzt auch eine Reihe neuer Regeln für werdende Mütter und Väter.

    Per Mail sharen

    Die Klinik weist darauf hin, dass Aufnahmegespräche, Vorbereitungskurse und Beratungen derzeit nur über Videotelefonie, am Telefon oder schriftlich erfolgen. Die Geburtshilfe im Kreißsaal läuft zwar wie gewohnt weiter. Aber alle Schwangeren werden dringend gebeten, bevor sie etwa mit Wehen oder anderen Beschwerden in die Klinik kommen, sich telefonisch anzukündigen.

    Isolierter Kreißsaal für Schwangere mit Corona-Symptomen

    Sollten Schwangere mit Corona-Symptomen in die Klinik kommen, werden diese bei der Geburt in einem isolierten Kreißsaal betreut. Nur die Väter dürfen zu ihrer Familie, alle anderen Angehörigen werden vom Klinikum gebeten, sich an das strikte Besuchsverbot zu halten.

    Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus in Schwaben finden Sie hier.

    Die werdenden Väter dürfen weiterhin bei der Geburt dabei sein. Der Zeitraum zwischen 15 und 17 Uhr ist täglich ausschließlich den Vätern vorbehalten, die ihre Familie in der Klinik besuchen möchten.

    Hebammen beschränken Hausbesuche auf das Nötigste

    Nach zwei bis drei Tagen könnten die Mütter und ihre Neugeborenen das Haus wieder verlassen, teilt die Klinik mit. Hebammen würden angehalten, aufgrund der Corona-Pandemie die Hausbesuche auf das Nötigste zu beschränken oder durch Telefonate zu ersetzen.