Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Kliniken Nordoberpfalz erwarten Rekorddefizit | BR24

© BR

Erst vor einem Monat ist eine Insolvenz der Kliniken Nordoberpfalz AG abgewendet worden. Jetzt droht dem Klinikverbund ein neues Millionen-Defizit. Die verantwortlichen Politiker geben der AG aber eine Bestandsgarantie.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kliniken Nordoberpfalz erwarten Rekorddefizit

Erst vor einem Monat ist eine Insolvenz der Kliniken Nordoberpfalz AG abgewendet worden. Jetzt droht dem Klinikverbund ein neues Millionen-Defizit. Die verantwortlichen Politiker geben der AG aber eine Bestandsgarantie.

Per Mail sharen
Teilen

Auch nach der Bewilligung eines 50 Millionen Euro-Kredits kommt die Kliniken Nordoberpfalz AG nicht zur Ruhe. Heuer wird ein Rekord-Defizit von 9,6 Millionen Euro erwartet, das hat eine Sprecherin der Stadt Weiden bestätigt.

Weniger Patienten, höheres Defizit?

Die drei Träger - das sind die Stadt Weiden und die beiden Landkreis Neustadt/Waldnaab und Tirschenreuth - würden aber weiter zu dem Kliniken-Verbund stehen, heißt es in einer Mitteilung. Das Millionendefizit ist einem Bericht der Zeitung "Der neue Tag" zufolge auch durch einen Einbruch bei den Patientenzahlen aufgelaufen.

Patientenversorgung soll gesichert sein

Die Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen seien schwierig und könnten gegebenenfalls tatsächlich nur durch finanziellen Einsatz der drei Kommunen ausgeglichen werden, heißt es in der Pressemitteilung des Klinikverbundes. Die Patienten könnten sich sicher sein, dass das Finanzergebnis keinerlei Einfluss auf die Qualität der medizinischen Leistungen haben wird, versichern die beiden Landräte und der Weidener Oberbürgermeister.

Neue Struktur gesucht

Die Stadt Weiden hält 51 Prozent der Anteile an der Kliniken Nordoberpfalz AG, der Landkreis Tirschenreuth 47,5 Prozent und der Landkreis Neustadt/Waldnaab nur 1,5 Prozent. Derzeit arbeiten die Träger daran, die Form des Verbunds zu ändern. Das betonten sie im Oktober, nachdem die Gremien einen 50 Millionen-Euro-Kredit bewilligten. Die Kliniken Nordoberpfalz AG betreibt insgesamt sechs Krankenhäuser in der Region, dazu kommen ein Gesundheitszentrum und ein Pflegeheim.