BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

Klimaschutz: Kreis Passau verabschiedet Nachhaltigkeitsstrategie | BR24

© pa/Jochen Tack

Ein Solarpark

Per Mail sharen
Teilen

    Klimaschutz: Kreis Passau verabschiedet Nachhaltigkeitsstrategie

    Der Landkreis Passau will "grüner" werden. Einstimmig hat der Kreistag jetzt eine neue Nachhaltigkeitsstrategie verabschiedet. Landkreiseigene Gebäude sollen mit Photovoltaikanlagen bestückt werden, um 80 Prozent des Stromverbrauchs abzudecken.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Passauer Kreistag hat eine Nachhaltigkeitsstrategie auf Grundlage der UN-Agenda 2030 verabschiedet. Die Abstimmung erfolgte einstimmig. Kritische Anmerkungen kamen aber von den Grünen.

    Erster Kreis in Bayern der Strategie umsetzt

    Der Aktionsplan sieht unter anderem vor, bis 2030 die Dächer aller landkreiseigenen Gebäude mit Photovoltaikanlagen zu bestücken. 80 Prozent des Stromverbrauchs sollen damit gedeckt werden. Vorgesehen ist auch, Öl- beziehungsweise Gasheizungen durch klimaneutrale Biomasse- beziehungsweise Solaranlagen zu ersetzen. Der Landkreis Passau ist laut Landrat Franz Meyer der erste Kreis in Bayern, der die Nachhaltigkeitsstrategie auf Basis der UN-Agenda umsetzt.

    Nicht alle zufrieden

    Den Grünen im Kreistag gehen die Maßnahmen nicht weit genug. Der Aktionsplan enthalte nichts, was den ökologischen Fußabdruck der Bürger und Bürgerinnen nachhaltig verringern werde, hieß es. Kreisrat Eike Hallitzky beklagte zum Beispiel zu wenig Mut zu einem klaren Ja zur Windkraft und zur Verringerung des Individualverkehrs.