Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Klimademos in Franken: Tausende gingen auf die Straßen | BR24

© BR

In Ober- und Mittelfranken sind Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. In Nürnberg nahmen rund 8.000, in Erlangen ca. 5.000 und in Bamberg etwa 2.000 Leute an den Kundgebungen teil.

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Klimademos in Franken: Tausende gingen auf die Straßen

In Ober- und Mittelfranken sind Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. In Nürnberg nahmen rund 8.000, in Erlangen ca. 5.000 und in Bamberg etwa 2.000 Leute an den Kundgebungen teil.

5
Per Mail sharen
Teilen

Menschen auf der ganzen Welt haben heute für mehr Klimaschutz demonstriert. Auch in Franken beteiligten sich Tausende an den Kundgebungen.

Mehr Teilnehmer als erwartet

Die größte Demonstration in Mittelfranken fand in Nürnberg mit rund 8.000 Teilnehmern statt. Dort trafen sich die Protestler um die Mittagszeit am Lorenzer Platz. Auf dem Erlanger Schlossplatz haben nach Angaben der Polizei rund 5.000 Aktivisten protestiert. In Gunzen versammelten sich rund 250 Aktivisten. Zu Beginn der Veranstaltung ist die Polizei von deutlich weniger Teilnehmern ausgegangen. Während des Protestzugs stieg die Zahl der Demonstranten.

Fahrraddemo in Bayreuth

In Bamberg gingen rund 2.000 Menschen auf die Straße, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. In Bayreuth fand eine Fahrraddemo fürs Klima statt. Mehrere Hundert Radler fuhren, beginnend vom Rathaus, durch die Straßen Bayreuths zum neuen Schloss, dem Sitz der Regierung von Oberfranken. Begleitet wurde der Korso von der Polizei, die Straßen und Fahrspuren abriegelte. Weitere Demonstrationen in Oberfranken waren unter anderem in Forchheim mit rund 500 und in Coburg mit rund 100 Teilnehmern.

© BR/Julia Demel

Klimademo in Erlangen

Signal an die Politik

Weitere Klimaproteste fanden in Fürth, Schwabach, Ansbach, Dinkelsbühl, Rothenburg ob der Tauber, Bad Windsheim und Feuchtwangen statt.

Am Freitag sind Tausende Menschen weltweit für den Klimaschutz auf die Straße gegangen. Auf allen Kontinenten gab es Proteste. Es ist der dritte globale Klimastreik. Hintergrund ist der bevorstehende Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York. Die deutschen Aktivisten wollten außerdem am Freitag ein Signal Richtung Bundesregierung schicken: Sie stellte heute ihr Maßnahmenpaket für mehr Klimaschutz vor.

© BR/Andreas Hübner

Fahrraddemo in Bayreuth