BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Ursula Trischler

Klima-Aktivisten der Gruppe Extinction Rebellion haben im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks für umfassendere Berichterstattung zur Klima-Krise demonstriert.

21
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Klimaaktivisten protestieren im Bayerischen Rundfunk

Anhänger der Bewegung "Extinction Rebellion" haben Medienhäuser in mehreren Bundesländern zu umfassenderer Berichterstattung über die Klimakrise aufgefordert. Auch im BR gab es eine Aktion. Vertreter des Senders nahmen einen Protestbrief entgegen.

21
Per Mail sharen
Von
  • Bernd Löffler

Aktivisten von "Extinction Rebellion" haben mit einer dreistündigen Protestaktion beim Bayerischen Rundfunk (BR) in München auf die Klimakrise aufmerksam gemacht. Einige von ihnen ketteten sich im Foyer des Funkhauses an einen Tisch.

Mit Sekundenkleber im BR-Foyer festgeklebt

Zwei Männer klebten zudem jeweils eine ihrer Hände mit Sekundenkleber am Empfangstresen fest. Die rund ein Dutzend Demonstranten trugen Plakate mit sich, auf denen unter anderem zu lesen war: "Ein Planet. Eine Chance". Zudem forderten sie eine - so wörtlich - "bessere Berichterstattung über die Klima- und Umweltkrise". Die Gruppe verlas eine Botschaft per Video und streamte ihren Protest ins Netz.

© BR / Ursula Trischler
Bildrechte: BR / Ursula Trischler

Klima-Aktivisten haben sich im BR-Foyer festgeklebt.

BR-Verantwortliche nehmen Protestbrief entgegen

Von Seiten des BR hieß es, man nehme das Anliegen der Demonstrantinnen und Demonstranten von "Extinction Rebellion" ernst. Ein Sprecher sagte, dies sei am Donnerstag auch in persönlichen Gesprächen vor Ort deutlich gemacht worden: "Wir haben einen Offenen Brief entgegengenommen und werden diesen an die Programmverantwortlichen weiterleiten".

Klima-Berichterstattung wichtiger Bestandteil des Programms

Bereits jetzt sei die Klima-Berichterstattung ein wichtiger Bestandteil im Programm des BR und der ARD, etwa in den Nachrichtensendungen, aber auch im Format "Wissen vor acht" im Ersten, darüber hinaus in vielen Magazinsendungen, Dokumentationen und auch fiktionalen Stücken und im letzten Jahr sogar mit einer Themenwoche Nachhaltigkeit. Ergänzend betonte der Sprecher, erst am 13. Mai sei die "Extinction Rebellion"-Vertreterin Annemarie Botzki zu Gast in der "Münchner Runde" im BR Fernsehen gewesen.

Aktionen von "Extinction Rebellion" auch bei MDR und SWR

Auch in anderen Bundesländern gab es ähnliche Aktionen der Klima-Aktivisten, wie die Deutsche Presseagentur (dpa) berichtete. In Leipzig wurde vor dem Gelände des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) ein verhülltes "Denkmal“ aufgestellt. Vor dem Südwestrundfunk (SWR) in Stuttgart kamen ebenfalls Anhänger der Bewegung zusammen.

© BR / Christine Gaupp
Bildrechte: BR / Christine Gaupp

Auch Zeitungskästen hatten sich die Klima-Aktivisten vorgenommen bei ihrer Aktion.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!